Der Leki Micro Trail Race punktet vor allem durch seine tolle Führung und die direkte Kraftübertragung. Das Gewicht ist angenehm leicht und der Stock auch nach vielen Stunden im Dauereinsatz keine Last. Einzig die Lösevorrichtung für die Handschlaufen könnte der Hersteller hier noch verbessern.

Testbericht: Leki Micro Trail Race

Hersteller: Leki
Modell: Micro Trail Race
Größen: 110 – 135 cm / in 5-cm-Schritten
Gewicht: 175 g (bei 120 cm)
UVP: 155,- €
Testdauer: 4 Wochen
Bilder: ©Leki

Gut gemacht:

  • Handführung
  • Abdruck

Geht besser:

  • Lösevorrichtung der Handschlaufen

Nachhaltigkeit
Zum Produkt selbst gibt es keine Informationen. Aber Leki ist bemüht, verantwortungsvoll und ressourcenschonend mit unserer Umwelt umzugehen. So wurden zum Beispiel nachhaltige Investitionen getätigt, um den Stromverbrauch zu senken.
https://www.leki.com/de/news/leki-wird-mit-energieeffizienz-label-keff-ausgezeichnet/

Kurze Beschreibung
Konzipiert für Wettkampfläufer ist der Micro Trail Race der ultimative Fixlängen Faltstock. Der mit nur 175 g ultraleichte Stock liegt, dank der neuen breiten Shark Frame Strap Mesh, dem Naturkork Griff und Trigger Shark 2.0 System sicher und fest in der Hand. Mit dem Push Button lässt er sich blitzschnell auf 37 cm Packmaß zusammenfalten. Die neue, leichte und ausrichtungsfreie Trail Running Tip hat sicheren Grip auf allen Untergründen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Leki Micro Trail Race sind gewohnt farbenfroh (Neongrün und Rot) im oberen Teil und schlicht Mattschwarz im faltbaren unteren Teil. Zusätzlich wird eine extra Tasche für den Transport mitgeliefert sowie diverses Wechselzubehör für verschiedene Einsatzszenarien. Die Verarbeitung lässt überdies keine Wünsche offen. Unser Tester braucht aber für den ersten Einsatz nichts “umbauen” und kann direkt mit den Stöcken loslaufen. 

Größe und Handhabung
Sebastian bekommt die leichten Trailrunningstöcke in der Länge 130 geliefert. Leki würde an der Stelle bei seiner Körpergröße von 179 cm eher eine Stocklänge von 125 cm empfehlen. Aber unser Tester nutzt die Stöcke, wenn er sie dabei hat, immer, außer er benötigt seine Hände zum “Kraxeln”. Daher ist ihm ein längerer Stock beim Nutzen im Auf- und Ab lieber. Die Triggershark 2.0 Handschlaufen sind mit Rechts und Links gekennzeichnet und so sind sie mittels Klettverschluss schnell angezogen sowie an der Hand fest fixiert. Im Übrigen gibt es die Handschlaufen in zwei Größen, S/M/L und M/L/XL und sind ggfs. einzeln nachkaufbar.  

Auf dem Trampelpfad
Wie schon erwähnt, ist das Anlegen der Handschlaufen kein Problem und sie sitzen beidseits superfest. In der ganzen Zeit kam es, egal wie lange und schwitzend  unser Tester auch mit den Stöcken unterwegs war, nie zu Blasenbildung. Der Abdruck und die Führung der Stöcke ist mit den Triggershark-Handschlaufen tadellos – in deutlich spürbares Plus gegenüber den normalen Handschlaufensystemen. Gerade wer im Winter Langlaufen geht, kann hier seine Kraftübertragung und Geschwindigkeit bergauf noch einmal deutlich steigern. Das Zusammenfalten der Stöcke klappte jederzeit schnell und zuverlässig, war man einmal aus den etwas fummeligen Haltevorrichtungen der Handschlaufen herausgekommen. Und das ist für unseren Tester auch der einzige echte Wermutstropfen. Das Lösen der Handschlaufe mittels des verschiebbaren Deckels am Stockgriff wollte nie so richtig reibungslos funktionieren. Einer von beiden Lösevorrichtungen hakte immer. Den Grund dafür konnte unser Tester aber nicht ausmachen. Für Sebastian überwiegt aber dennoch deutlich der positive Nutzen und Eindruck des Micro Trail Race. 

Beim letzten Testlauf mit dem Stock brach das unterste Segment ab. Wobei hier anzumerken ist, dass der Stock im flotten Downhill zwischen zwei Felsen kam!
Auf Nachfrage bei Leki wurde mir ein Neues Segment geschickt und ich konnte das ohne Probleme selbst austauschen. 

Hinweis am Rande! 
Carbonstöcke oder Teile davon sind Sondermüll. Sie gehören fachgerecht entsorgt. Beispielsweise auf dem Wertstoffhof oder ähnlichen Einrichtungen.

Fazit unseres Testers
Der Leki Micro Trail Race punktet vor allem durch seine tolle Führung und die direkte Kraftübertragung. Das Gewicht ist angenehm leicht und der Stock auch nach vielen Stunden im Dauereinsatz keine Last. Einzig die Lösevorrichtung für die Handschlaufen könnte der Hersteller hier noch verbessern.

Alle Infos zu Sebastian