Die TicketToTheMoon Hammock Moontarp ist nicht nur eine ideale Ergänzung zur Original Pro Hammock, sonder auch ein tolles Tarp, was sich in anderen Situationen super nutzen lässt, sei es als Regenschutz oder Sonnensegel im Garten. Das abnehmbare Schnellspannsystem macht den Auf- und Abbau in ein paar Minuten möglich. Ich freu mich schon, das Tarp im Sommer bei etlichen Touren dabei zu haben.

TicketToTheMoon Hammock Moontarp

Hersteller: TicketToTheMoon
Modell: Hammock Moontarp
Gewicht: 660 g
Größe: 250 x 250 cm
UVP:  79,95 € 
Testdauer:  4 Wochen
Tester: Björn
Bilder©TicketToTheMoon + Trampelpfadaluf

Nachhaltigkeit

TicketToTheMoon Hängematten sind langlebig, elastisch, atmungsaktiv, schimmelresistent und hautfreundlich (ÖKO-TEX® Standard 100). Vermeiden, reduzieren, wiederverwenden und recyclen. Diese Strategie wird bei uns gelebt. Jedes Stück Material, das während der Produktion abfällt, wird wieder verwendet um andere Produkte zu produzieren. So entstanden zum Beispiel unsere Eco-Friendly Bags und andere tolle Produkte. Weiter Infos findet ihr hier: https://de.ticketothemoon.com/page/ticket-to-the-moon

Kurze Beschreibung

Das Hammock Moontarp passt, diagonal gespannt, perfekt über nahezu jede übliche Hängematte. Wir empfehlen dazu jedoch unsere Ticket to the Moon Hängematten in den Größen: Compact, Original oder King Size. Mit nur 700 g für verschiedene Outdoor-Aktivitäten, wie z.B: Fischen, Camping, als Vorzelt für den Bus, Relaxen am Strand, Baden oder im Garten.

NOTFALLFUNKTION: Dieses Tarp kann auch als Biwak oder als Ersatz von Zeltplane oder Footprint zum Einsatz kommen. Das robuste 210D Ripstop Nylon mit PU Beschichtung und extra verklebten Nähten bietet mit 2.000 mm Wassersäule den idealen Schutz vor Sonne, Wind, Regengüssen, Hagel- oder Schneefall.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Das Hammock Moontarp wird, genau wie die Original Pro Hammock, in einer Bananenform ähnlichen Tasche geliefert. Björn weiß jetzt aber mittlerweile, dass die Form dem Mond im TicketToTheMoon Logo ähneln soll. Mit einem Gewicht von nur 660 g ist das Tarp äußerst leicht und vom Packmaß auch sehr kompakt. Das mit  210T Polyurethan beschichtet Ripstop Nylon macht einen sehr robusten Eindruck und soll laut Hersteller so den perfekten Schutz bieten. Zum schnellen Auf- und Abbau gibt es beim Hammock Moontarp an allen vier Ecken abnehmbare Schnellspannsysteme. Hierüber war Björn zunächste etwas verwundert, aber im Test stellte sich die Lösung als perfekt heraus. Alles in allem macht die “Plane”, mehr ist ein Tarp im Prinzip ja nicht, einen super Eindruck und darauf gibt es dann auch noch 10 Jahre Herstellergarantie.

Anwendung

Wie auch schon bei der Original Pro Hammock (Link zum TESTBERICHT), wurde auch das Hammock Moontrap zuerst in Björns Garten ausprobiert. Vier Punkte waren schnell gefunden und somit hing das Tarp innerhalb von 5 min. Beim ersten Aufbau ließ Björn allerdings die abnehmbaren Schnellspannsysteme an den vier Ecken dran. Kann man machen, macht man diese aber ab und verbindest diese zuerst an den entsprechenden Punkten, muss man dann nur noch das Tarp einhängen und spannen. Beim Hammock Moontarp hat man diverse Möglichkeiten, es zu nutzen und durch die insgesamt 8 Verzurrpunkte lässt sich das Tarp auch als Zelt aufbauen. HIerzu kann man entweder seine Wanderstöcke als Stütze nutzen oder man spannt ein zusätzliches Seil an zwei der mittleren Punkte. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf dem Trampelpfad

Der erste Einsatz des Hammock Moontarp kam bei Björn in Verbindung mit der Original Pro Hammock an seinem Lieblingsplatz im Taunus. Zwei entsprechende Bäume waren schnell gefunden, die Hängematte aufgehängt und so konnte der Aufbau das Hammock Moontarp folgen. Diesmal entfernte Björn zuerst die 4 Schnellspannsysteme und befestigte dies zuerst an den 4 ausgewählten Punkten. Danach wurde Schnalle für Schnalle wieder mit dem Tarp verbunden und gespannt. Dies geschieht kinderleicht und hält absolut fest. Die Variante das Tarp so aufzubauen, hat besonders bei WInd eine großen Vorteil, da so das Tarp nicht wild umher flattern. So diagonal über der Hängematte aufgespannt, hat man den perfekten Schutz und urgemütlich ist es auch noch. Der Abbau ging dann ebenso so leicht wie der Aufbau. Und auch hier macht es absolut Sinn, zuerst das Tarp über die Schnallen zu lösen und dann die 4 Schnellspannsystem von den Punkten zu lösen.

Beim zweiten Einsatz wurde das Tarp ohne Hängematte benutzt. Hier schlief Björn mit Isomatte auf dem Boden und musste das Tarp als Regenschutz nutzen. Die 8 Verzurrpunkte waren eine perfekte Lösung, schnell aufgebaut und aufgrund der Größe von 250 x 250 cm lag Björn im Trocknen. Aufgrund des geringen Packmaßes passt das Tarp ideal in den Rucksack und so hat man im Notfall bei längeren Touren immer ein “trockenes Dach” dabei.

Bei einem weiteren Einsatz wurde das Tarp dann wieder im Garten benutzt, aber diesmal als Sonnenschutz über der Gartenlounge. Auch hier war der Aufbau innerhalb weniger Minuten erledigt und das Tarp bot Björn ausreichend Schatten.

Fazit von Björn

Die TicketToTheMoon Hammock Moontarp ist nicht nur eine ideale Ergänzung zur Original Pro Hammock, sonder auch ein tolles Tarp, was sich in anderen Situationen super nutzen lässt, sei es als Regenschutz oder Sonnensegel im Garten. Das abnehmbare Schnellspannsystem macht den Auf- und Abbau in ein paar Minuten möglich. Ich freu mich schon, das Tarp im Sommer bei etlichen Touren dabei zu haben.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.