Der Aclima Lightwool Hoodie ist ein komfortabler, funktionaler und sehr atmungsaktiver Hoodie aus Merino-Wolle. Das schnelle Trocknen und die Geruchshemmung sind super. Auch die Eigenschaft, im nassen Zustand zu wärmen, ist bei diesem Hoodie gegeben und extrem praktisch. Lediglich das feine Material finde ich in der Abnutzung kritisch und in Bezug auf Langlebigkeit nicht gut.

Aclima Lightwool Hoodie

Hersteller: Aclima
Modell: LightWool Hoodie 
Gewicht: 190 g 
Damengröße: XS – XXL 
Herrengröße: S – XXL
UVP: 120,00 €
Testdauer:  3 Wochen
Bilder: ©Aclima

Nachhaltigkeit
Die Merinowolle von Aclima stammt hauptsächlich von Merinoschafen aus Australien und auch nur von Lieferanten, die den Tierschutz ernst nehmen und über die notwendigen Zertifikate verfügen. Alle Produkte sind frei von Schadstoffen und die beim Färben verwendeten Chemikalien werden von Oeko-tex 100 kontrolliert und zugelassen. Alle weiteren Zertifikate und Infos findet ihr hier. https://shop.aclima.com/aclima-certifikater

Kurze Beschreibung
Der Aclima Lightwool Hoodie ist ein aus 100 % Merinowolle gefertigter langärmliger Pullover mit lockerer Passform. Zudem sind Daumenschlaufen und eine Kapuze vorhanden. 
Dieser Pullover ermöglicht, ob bei Kälte oder Wärme, eine Regulierung der Temperatur je nach Aktivitätsgrad.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Bei unserem Test kam der Aclima Lightwool Hoodie in einem schlichten Blau/Grün zum Einsatz. Auf der Brust ist in Grün das Logo von Aclima. Der Pullover ist leicht und das Material fühlte sich beim ersten Anprobieren sehr angenehm und fein an. Die Nähte sind sauber verarbeitet und flach, damit keine Reibungen entstehen.

Passform und Tragekomfort 
Hasret hat den Hoodie in der Größe M bekommen. Die Größe passte ihm sehr gut. Der Pullover ist zwar schmal geschnitten, aber die Passform ist locker und nicht einengend. Der Tragekomfort ist beim Laufen und Wandern sehr angenehm. Hinzufügend ist das Material nicht kratzig und fühlt sich auf der Haut gut an.

Auf dem Trampelpfad
Wir nutzten den Aclima Lightwool Hoodie beim Laufen und Wandern, sowohl bei warmen als auch an kühleren Temperaturen (ca. 8-10 Grad). Die Funktion der Merinowolle war klasse. Auf einer Fastpacking-Tour hatte Hasret den Hoodie am frühen Morgen bei kühlerer Temperatur an. Hier bewies sich die Eigenschaft der Merinowolle, dass es Feuchtigkeit aufnimmt und trotzdem wärmt. Aber auch bei wärmerer Temperatur war das Material sehr atmungsaktiv und angenehm zu tragen. Zudem trocknete der Hoodie sehr schnell und war trotz schweißtreibender Aktivität geruchshemmend. Darüber hinaus war der Zwei-Wege-Reißverschluss an der Brust zum Lüften super. Bergauf oder -runter konnte man hier den Reißverschluss etwas öffnen, um zu lüften. Die Kapuze ist ebenfalls praktisch, vor allem wenn es etwas kälter ist und man den Kopf bedecken will.
Leider bewies sich das feine Material des Aclima Lightwool Hoodies nicht robust genug. Auf seiner Zweitagestour hatte Hasret eine vollbeladene größere Laufweste an. Der Hoodie rutschte bei einem Mal etwas hoch und als Hasret den Hoodie wieder runterziehen wollte, kam sein Finger durch das Shirt. Er riss sich leider ein Loch. Hierzu muss man auch erwähnen, dass das Shirt am Rücken durch den Schweiß sehr nass war. Jedoch sollte so etwas nicht passieren. Zudem stellte Hasret fest, dass der Hoodie über die Zeit, die dieser im Einsatz war, am Rücken aufgerieben ist. Da Hasret oft eine Laufweste anhat, resultiert dies mit Sicherheit daraus. Dies finden wir etwas schade, da das Shirt sonst von seiner Funktionalität klasse ist.

Aclima Lightwool Hoodie

Hasret
Fazit von Hasret

Der Aclima Lightwool Hoodie ist ein komfortabler, funktionaler und sehr atmungsaktiver Hoodie aus Merino-Wolle. Das schnelle Trocknen und die Geruchshemmung sind super. Auch die Eigenschaft, im nassen Zustand zu wärmen, ist bei diesem Hoodie gegeben und extrem praktisch. Lediglich das feine Material finde ich in der Abnutzung kritisch und in Bezug auf Langlebigkeit nicht gut.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.