Der adidas Terrex Speed Ultra machte mir durchwegs Spaß und bis auf sehr matschige Abschnitte konnte ich keine Schwächen finden. Die neue Außensohle in Verbindung mit dem weichen Obermaterial vermittelt ein angenehmes Laufgefühl über eine lange Zeit.

adidas Terrex Speed Ultra

Hersteller: adidas
Modell: Terrex Speed Ultra
Sprengung: 8 mm
Gewicht: 245 g 
Damengröße: in UK bzw. EU
Herrengröße: 40 – 49 ½ 
UVP: in 180,- €
Testdauer: 4 Wochen / 100 km
Bilder: ©adidas

Nachhaltigkeit
2020 stammt erstmals mehr als die Hälfte des für adidas Produkte verwendeten Polyesters aus wiederaufbereiteten Plastikabfällen. Ab 2024 will das Unternehmen nur noch recycelten Polyester verwenden. Darüber hinaus plant adidas in diesem Jahr einen Rekordwert von 15 bis 20 Millionen Paar Schuhen mit Plastikmüll von Stränden und aus Küstenregionen zu produzieren. Im vergangenen Jahr stellte adidas bereits mehr als elf Millionen Paar solcher Schuhe her. Die Verwendung von recyceltem Plastik in den Produkten ist Teil der Bemühungen des Unternehmens, Plastikabfälle zu vermeiden und die Verschmutzung der Weltmeere zu stoppen. Die zunehmende Nutzung recycelter Materialien ist dabei nur ein Beispiel für die Nachhaltigkeitsaktivitäten von adidas. Das Spektrum reicht von der Verarbeitung umweltverträglicher Materialien über Abfallvermeidung und neuartige Rücknahmeprogramme für gebrauchte Produkte bis hin zum Klimaschutz. Im Laufe des Jahres 2020 führt adidas weitere Produktkategorien ein, die sich an Nachhaltigkeitskriterien orientieren.

Kurze Beschreibung
Der ultraleichte, bequeme TERREX Speed Ultra Trailrunning-Schuh liefert Athleten innovative Technologien für eine Top-Performance. Tom Evans hat für uns zwei Jahre lang verschiedene Versionen des Schuhs getestet und uns mit seinem Feedback geholfen, ihn zu perfektionieren. Mit seinen Performance-Features unterstützt dich der Schuh ideal beim Trailrunning. Das grobe Profil der Außensohle ist von Gravel Bikes inspiriert und bietet hervorragende Traktion. Die Zwischensohle kombiniert zwei verschiedene, leichte Materialien und garantiert dir so eine energierückführende Dämpfung, ohne dabei in Sachen Stabilität Abstriche zu machen. Sein leichtes, atmungsaktives Obermaterial ist schnell trocknend, während die Zunge und der Fersenbereich für ein Plus an Komfort gepolstert sind.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die hier von adidas gewählte Farbkombination White/Pink/Mint würde unser Tester mindestens als gewagt bezeichnen, zumindest für die meisten männlichen Trailrunner. Es gibt den Schuh aber auch noch in zwei schlichteren Farbvarianten. Ansonsten ist der Schuh einwandfrei verarbeitet und es fällt nichts negativ auf.

Passform und Schnürung 
Der Fuß von Sebastian wird von dem weichen Obermaterial gut am Fuß umschlossen. Die Breite würde er mit “normal” angeben. Durch die klassische Schnürsenkelschnürung lässt sich der Schuh gut an den Vorfuß anpassen und sollte eine große Läuferzahl abdecken. Eine Verstaumöglichkeit für die Schnürsenkel gibt es leider nicht und so bleibt nichts anderes übrig, als die langen Schnürsenkel unter die Schnürung zu stecken.

Laufeigenschaften
Dank der neuartigen Lightstrike Zwischensohle und der Boost Dämpfung fühlt sich der Terrex Speed Ultra reaktionsfreudig und sehr dynamisch an.

Dämpfung und Protektion
Die oben erwähnte Dämpfung ist sehr ausgewogen und bietet über einen langen Zeitraum optimalen Schutz. Man spürt den Untergrund, ohne dass etwas drückt oder spitze Gegenstände ein unangenehmes Gefühl auslösen. Die Zehenkappe ist ausreichend verstärkt und bietet somit einen guten Schutz gegen Wurzeln und Steine. Der längste Lauf mit dem Schuh ging über drei Stunden.

Grip und Stabilität
Zugegeben, die auf den ersten Blick sehr niedrig anmutenden Continental Stollen sorgten bei Sebastian für reichlich Zweifel, ob damit ausreichend Grip gewährleistet ist. Die Außensohle ist dem Reifenprofil von Gravelbikes nachempfunden und nach anfänglicher Skepsis konnte Sebastian lediglich auf sehr matschigen Strecken Grenzen beim Grip finden. Der Halt im Schuh ist zudem super, trotz des weichen Obermaterials.

adidas Terrex Speed Ultra

Auf dem Trampelpfad
Vom ersten Meter an machte das Laufen mit dem Schuh Spaß. Egal auf welchem Untergrund, tiefer Matsch einmal ausgenommen, sorgte die Sohle für optimalen Halt. Der Speed Ultra fühlt sich nicht nur leicht an, er macht auch alle Spielarten des Laufens mit. Ob winklige technische Trails oder schnelle flowige Untergründe bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten, er funktionierte überall tadellos. Das luftige Obermaterial sorgt dafür, dass es zu keinem großen Nässestau im Schuh kommt und leitet einmal eingedrungenes Wasser wieder gut nach außen ab. Bisher konnten trotz einiger steiniger und asphaltlastiger Abschnitte noch keinerlei Verschleißerscheinungen an den Stollen oder dem Obermaterial festgestellt werden.

Fazit von Sebastian

Der adidas Terrex Speed Ultra machte mir durchwegs Spaß und bis auf sehr matschige Abschnitte konnte ich keine Schwächen finden. Die neue Außensohle in Verbindung mit dem weichen Obermaterial vermittelt ein angenehmes Laufgefühl über eine lange Zeit.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.