Der ARCh Max Belt Pro Zip trägt sich sehr angenehm. Er wackelt nicht und eignet sich gerade als Ergänzung zu einer (minimalistischen) Laufweste oder für eine kleine Runde sehr gut. Preis-Leistung stimmen hier auch im Hinblick auf die nachhaltige Herstellung in Spanien.

ARCh Max Belt Pro

Hersteller: ARCh Max
Modell: Belt Pro Zip
Größen: XS, S-M, L-XL, XL-XXL
UVP: 29,95 €
Testdauer: 4 Wochen
Bilder: ©ARChMax

Nachhaltigkeit

Das in den ARCh Max Belts verwendete Lycra wird aus 100 % recyceltem Polyester hergestellt. 

Kurze Beschreibung

Der ARCh Max Pro Gürtel ist aus ultraleichtem Lycra gefertigt und verfügt über eine Fronttasche mit Reißverschluss zum Tragen großer mobiler Geräte. Er hat 5 Taschen sowie zwei Gummibänder als Stockhalterung mit einem Silikonstreifen in der Mitte, so dass die Stöcke fest an Ort und Stelle bleiben. 
Es gibt noch zwei weitere Varianten des Belts sowie eine Vielzahl von Farbvariationen. Die weitere Version in gleicher Größe verfügt über 6 Taschen, jedoch sind diese alle nach oben hin offen. Dann gibt es noch eine breitere Variante für noch mehr Stauraum, ebenfalls mit und ohne Reißverschluss.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Der Belt fasst sich sehr angenehm und weich an. Alles ist sauber verarbeitet und es gibt nichts zu beanstanden. Das Material ist sehr dehnbar, vor allem die Fronttasche mit Reißverschluss bietet viel Platz. Der Reißverschluss lässt sich leicht bewegen. 

 

Passform und Tragekomfort

Sebastian hat den Belt Pro Zip bei einem Hüftumfang von 83 cm in Größe S/M getestet. Laut Hersteller ist diese Größe für einen Hüftumfang von 80 – 93 cm gut geeignet, womit unser Tester im unteren Drittel liegt, was den Vorteil bringt, dass der Belt auch über mehrere Schichten von Kleidung passt. Es drückt und schneidet nichts ein, auch nicht bei üppiger Beladung. Lediglich die Stöcke drücken ein wenig beim Tragen in der Halterung. 

Taschenkonzept und Details

Die große Fronttasche mit Reißverschluss eignet sich sehr gut zum Transport eines großen Smartphones. Auf der linken Seite folgt eine recht kleine Tasche, in die ein kürzerer Autoschlüssel oder ein kleines Gel passt. Die nächste Tasche links ist etwas größer und hier passt ein Riegel oder ein größeres Gel hinein. Zwischen den rückwärtigen Stockhalterungen befindet sich die zweitgrößte Tasche. Sie ist wie alle anderen, außer denen an der Front mit Reißverschluss, nach oben hin offen. In diese Tasche hat eine dünne Laufweste hinein gepasst. An der rechten Hüftseite befindet sich nochmals eine mittelgroße Tasche, die wie die anderen kleineren Taschen mit einer Schlaufe versehen ist, an der man die Tasche aufziehen kann.

 

Auf dem Trampelpfad

Wie bereits oben erwähnt, fällt der unauffällige und somit positive Tragekomfort auf. Lediglich die Kontaktpunkte, an denen die eingesteckten Stöcke auf den Rücken treffen, könnten etwas weicher gepolstert sein, aber das ist “Jammern auf hohem Niveau”. Die Stockhalterung funktioniert tadellos und lässt sich zudem intuitiv beim Laufen nutzen. Das Einfädeln und Herausnehmen der Stöcke geht gut von der Hand. Eine gute Ergänzung wäre noch eine Startnummernhalterung an der Front. Die linksseitige, sehr kleine Tasche ist aus Sicht unseres Testers überflüssig, da wäre eine Tasche in Summe weniger und dafür eine größere besser. 
Zwei Dinge noch; schwitzt man wie Sebastian tendenziell mehr, sollte man alles, was feuchtigkeitssensibel ist, in Schutzhüllen verpacken. Und nutzt man die Stöcke, so ist die Tasche an der Rückseite nur bedingt nutzbar, da die Stöcke direkt darüber verlaufen.

Zusatzinfo für alle die sich für die ARCh Max Produkte interessieren. Es gibt den deutschen Vertrieb unter diesem Link: ARCh Max Deutschland

Fazit von Sebastian

Der ARCh Max Belt Pro Zip trägt sich sehr angenehm. Er wackelt nicht und eignet sich gerade als Ergänzung zu einer (minimalistischen) Laufweste oder für eine kleine Runde sehr gut. Preis-Leistung stimmen hier auch im Hinblick auf die nachhaltige Herstellung in Spanien.

Weitere Berichte:

Doppelte Gewinnchance

Trage hier den Code aus dem Newsletter bzw. aus unserer APP ein und lande zweimal im Lostopf!

Du kennst unsere APP nicht? oder hast unseren Newsletter noch nicht abonniert?

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.