Der Arc’teryx Norvan VT 2 ist im alpinen Gelände zu Hause. Da kann er seine Stärken ausspielen und das leichte Übergewicht wieder wettmachen. Der Preis ist noch im Rahmen im Vergleich zu Konkurrenten mit ähnlichen Attributen. 

Arc’teryx Norvan VT 2

Hersteller: Arc’teryx
Modell: Norvan VT 2
Sprengung: 8 mm
Gewicht: 350 g 
Damengröße: 36 bis 42 ⅔ 
Herrengröße: 40 bis 48
UVP: 165,- €
Testdauer:  5 Wochen / 140 km
Bilder©Arc’teryx

Nachhaltigkeit
Die Firma Arc`teryx hat sich selbst einem strengen Maßstab zum Thema nachhaltiger Produktion von Outdoorbekleidung auferlegt. Hierzu werden die Herstellungsprozesse sowie der Lebenszyklus der Bekleidung genau analysiert und permanent optimiert. Genaueres zum Thema könnt ihr unter folgendem Link nachlesen: Nachhaltigkeit bei Arc`teryx

Kurze Beschreibung
Der für Trailrunning und schnelles Klettern konzipierte Norvan VT2 verfügt über ein weiterentwickeltes Design. Das strapazierfähige und komfortable Obermaterial mit atmungsaktivem Netzmaterial verfügt über eine Deckschicht aus TPU-Film. Die mittlere Innensohle und Zehenkappe sind zur Steigerung der Abriebfestigkeit verstärkt. Eine Kletterzone am Vorderfuß ist zum Kanten konzipiert, eine TPU-Platte bietet Schutz von unten und die offensiv stollenbesetzte Vibram® Megagrip-Gummilaufsohle sorgt für außergewöhnliche Bodenhaftung auf vielfältigen Untergründen.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Das VT beim Modell Norvan steht für Vertical Trailrunning. Dafür ist der Schuh unserem Tester aber subjektiv etwas zu schwer. Die Optik und Verarbeitung lässt aber keine Wünsche offen.  Die grün-schwarze Farbkombination gefällt Sebastian ebenfalls.

Passform und Schnürung 
Der Norvan VT 2 ist über die ganze Länge normal geschnitten mit der Tendenz eher zur schmaleren Passform. Er sitzt an Mittelfuß und Ferse gut, aber minimal weiter als z.B. der Norvan SL. Der schmale Vorfuß von Sebastian lässt sich dank der klassischen Schnürung gut verzurren. Es gibt eine Schnürsenkeltasche, die einwandfrei funktioniert.

Laufeigenschaften
Der Arc`teryx Norvan VT 2 ist aufgrund des tendenziell eher hohen Gewichts und Dämpfung etwas für mittlere oder längere Distanzen im alpinen Gelände. Er lässt sich trotzdem agil und dynamisch laufen. Auch schnelle Richtungswechsel etwa in winkligen Downhills oder Trails macht er gut mit. Nur erfordert das aufgrund des Gewichts insgesamt etwas mehr Kraft und Willen vom Läufer. 

Dämpfung und Protektion
Der Schutz gegen Steine und Wurzeln von vorne wie von unten und oben ist sehr ausgeprägt. Trotzdem gibt der Schuh eine gute Rückmeldung über die Verhältnisse auf dem Trail. Die Dämpfung würde unser Tester mit mittel angeben. Für ganz schwere Läufer ist der Schuh vermutlich eher nichts, zumindest bei längeren Läufen über zwei Stunden. 

Grip und Stabilität
Der Sitz des Norvan VT 2 ist fest und man rutscht im Schuh zu keiner Zeit umher. Dank der 4 mm starken Vibram® Megagrip Sohle hält der Norvan VT 2 einen auch bei nassen oder matschigen Bedingungen auf dem Trail. Die Stollen sind im Vergleich zum oben erwähnten Norvan SL etwas länger geworden.  Daher ist der Grip sehr gut und für das, was er gemacht ist, also alpines Gelände mit steinigen Kletterpassagen, ein zuverlässiger Begleiter. 

Auf dem Trampelpfad
Vor allem der Grip und die eng anpassbare Form am Fuß sticht beim Norvan VT 2 hervor. Es gab daher auch bei den längeren Läufen, bei einhergehender Nässe und mit gut vier Stunden keinerlei Probleme mit Blasen oder Scheuerstellen. Das eher hohe Gewicht wiegt das Mehr an Schutz, nach Empfinden unseres Tester, klar auf. Bisher sind keine Blessuren oder Abnutzungserscheinungen an Oberfläche oder Stollen zu erkennen.

Fazit von Sebastian

Der Arc’teryx Norvan VT 2 ist im alpinen Gelände zu Hause. Da kann er seine Stärken ausspielen und das leichte Übergewicht wieder wettmachen. Der Preis ist noch im Rahmen im Vergleich zu Konkurrenten mit ähnlichen Attributen. 

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.