Der Craft  Endurance Trail ist ein komfortabler und guter Schuh, wenn es trocken ist und die Trails nicht allzu schwierig sind. Die Dämpfung eignet sich auch für längere Ultras und die Passform ist wirklich spitze. Leider ist die Sohle eher eine Hybrid Lösung und dadurch bietet sie auf anspruchsvollen Trails nicht ausreichend Grip. Wird ist dann noch nass und matschig, hat man mit dem Schuh teilweise keinen Grip.

Craft Endurance Trail

Hersteller: Craft
Modell: Endurance Trail
Gewicht: 226 g in Größe M 
Damengröße: XS – XXL
Herrengröße: XS – XXXL
UVP: 140,- €
Testdauer:  8 Wochen
Bilder©Craft / Trampelpfadlauf

Nachhaltigkeit

Produzenten von Craft unterliegen einem Verhaltenskodex, der auf dem “ILO/ International Labour Standard” und der “United Nations Declaration of Human Rights” basiert. Craft ist Mitglied der “Amfori BSCI Business Social Compliance Initiative“, die sich für ethisch verträgliche Produktionsbedingungen einsetzt, von “Textile Exchange” mit dem Ziel der verantwortungsvollen Entwicklung von Nachhaltigkeit in der globalen Beschaffungskette mit besonderem Fokus auf Organic Cotton sowie Mitglied der “Clean Shipping Project“ mit dem Ziel, die Umwelteinflüsse durch Schiffstransporte nachhaltig zu verbessern. Alles Weitere ist hier nachzulesen: https://trampelpfadlauf.de/nachhaltigkeit-ueberblick/

Kurze Beschreibung

Der PRO Endurance Trail bietet ambitionierten Trailläufern eine Reaktionsfähigkeit von höchstem Niveau. Dieser Laufschuh in Profi-Qualität verfügt über eine durchgehende Px Foam™-Zwischensohle, die in Kombination mit einer optimalen Bauhöhe für einen explosiven Zehenabdruck, eine federleichte Landung und einen effizienten Schritt sorgt. Die mittelhohe, mit Stollen versehene Außensohle sorgt für maximalen Grip auf mittelschweren Trails und ist auch auf Straßen und leichten Trails einsetzbar. Darüber hinaus passt sich das komplett durchdachte, einteilige Mesh-Obermaterial dem Fuß an und bietet Komfort und Halt bei jedem flinken Schritt. Dieser innovative Laufschuh zeichnet sich durch sein einfaches Design aus und bietet reine Off-Road-Performance.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Über die Optik kann man sicher streiten, aber dieser Schuh gefällt Björn in beiden Varianten so überhaupt nicht, sorry Craft. Dafür überzeugt der Schuh in Punkto Verarbeitung auf ganzer Linie. Das Außenmaterial wirkt sehr hochwertig und zudem robust. Die Lasche und der Schaft sind angenehm weich und hinterlassen einen guten Eindruck. Beim Blick auf die Sohle ist Björn von der Anordnung der Stollen etwas irritiert. Diese sind in Quadratform angeordnet und stellenweise mit wenig Zwischenraum.

Passform und Schnürung 

Craft bezeichnet die Passform wie folgt: “Enge Passform im Fersen- und Mittelfußbereich mit hervorragendem Halt und zusätzlichen Platz im Vorfußbereich für überragenden Komfort und Leistung”. Und das kann Björn so unterschreiben. Beim Reinschlüpfen merkt man deutlich, dass der Schuh an der Ferse deutlich enger ist und man muss schon recht weit aufschnüren. Ist man dann aber drin, spürt man sofort den Platz im Vorfuß, was Björn als sehr angenehm empfindet. Geschnürt wird der Craft  Endurance Trail klassisch und eine Verstaumöglichkeit für die gut haltenden Schnürsenkel gibt es leider nicht.

Dämpfung und Protektion

Für eine ausgewogene Dämpfung sorgt beim Craft  Endurance Trail ein ultraleichter Zwischensohlen-Schaumstoff, namens Px Foam. Anfangs fand Björn die Abstimmung etwas zu weich, aber nach ein paar Kilometer revidierte sich dieser Eindruck und Björn kam mit der Dämpfung sehr gut zurecht. Sicherlich eine gute Wahl auch für ganz lange Läufe. Eine besondere Protektion gibt es nicht und die Zehen werden lediglich durch eine Verstärkung des Materials geschützt.

Grip und Stabilität

Solange es trocken ist und der Trampelpfad nicht allzu anspruchsvoll ist, bietet der Craft  Endurance Trail einen guten Grip. Sobald es aber anspruchsvoller wird, besonders auf lockerem Geröll oder Kies, wird es schwierig. Hier sind die mittelhohen Stollen in der merkwürdigen Anordnung einfach ungenügend. Craft selbst schreibt hier aber auch, dass die Außensohle nur für mittelschwere Trails,  Straßen und leichten Trails einsetzbar ist. Sobald es allerdings matschig wird, kommt man mit dem Schuh ins Rutschen und im Test landet Björn auch einmal auf dem Allerwertesten. Die Stabilität hingegen ist gut und ausgewogen, genau nach Björns Geschmack.

Auf dem Trampelpfad

Im Testzeitraum von Februar bis April war es meist nass und matschig, das waren leider nicht die besten Bedingungen für den Craft  Endurance Trail. Denn bei solchen Bedingungen bietet die Außensohle wenig bis keinen Halt auf den Trails. Bleibt man stattdessen auf den breiten Forstwegen, läuft es mit dem Schuh wirklich angenehm und komfortabel. Hier punktet besonders die Passform, die Björn als sehr angenehm empfand.

Fazit von Björn

Der Craft  Endurance Trail ist ein komfortabler und guter Schuh, wenn es trocken ist und die Trails nicht allzu schwierig sind. Die Dämpfung eignet sich auch für längere Ultras und die Passform ist wirklich spitze. Leider ist die Sohle eher eine Hybrid Lösung und dadurch bietet sie auf anspruchsvollen Trails nicht ausreichend Grip. Wird ist dann noch nass und matschig, hat man mit dem Schuh teilweise keinen Grip.

Weitere Berichte:

Coros HFM
Carsten Kirchbach
Coros HFM

Der Coros HFM lässt sich simpel über Bluetooth verbinden und erfasst mit einem optischen Herzfrequenzsensor

Weiterlesen »

Doppelte Gewinnchance

Trage hier den Code aus dem Newsletter bzw. aus unserer APP ein und lande zweimal im Lostopf!

Du kennst unsere APP nicht? oder hast unseren Newsletter noch nicht abonniert?

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.