Das DEVOLD Running Cover trägt sich nicht nur angenehm, es ist dank der verstärkten Front auch noch ein Windschutz, der eine Weste ersetzt. So hat man für den eigentlich recht hohen Preis quasi zwei Teile in einem.

DEVOLD Running Cover

Hersteller: DEVOLD of Norway
Modell: Running Cover
Material: 58 % Merinowolle / 36 % Polyamide / 6 % Elasthane
Gewicht: 150 g/m2
Damengröße: XS – XL
Herrengröße: S – XXL
UVP: 140,- €
Testdauer:  4 Wochen
Bilder: ©DevoldofNorway

Nachhaltigkeit
Die Merinowolle stammt aus Australien, Neuseeland und Argentinien. Jedes Produkt wird gelabelt und ist so bis zur Farm zurückverfolgbar. Man hat sich dem “THE 5 FREEDOMS OF ANIMAL WELFARE” verschrieben. Devold bzw. die Farmer in Argentinien sind nach G.O.T.S. zertifiziert, “Global Organic Textile Standard (GOTS) ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern” (Quelle: https://www.global-standard.org/de/der-standard.html)

Kurze Beschreibung
Das Running Cover aus der DEVOLD Running Outer Layer Serie ist alles auf eine optimale Belüftung und einen hohen Komfort bei jeder Intensität ausgerichtet. Somit überhitzt der Sportler nicht und kühlt auch nicht aus. Im Brustbereich und an den Ärmeln hält die Oberbekleidung aus einer dicht gewebten Merinowollmischung Wind effektiv ab. Am Rücken ist ausschließlich 100 % feinste Merinowolle verarbeitet und sorgt damit für eine optimale Temperaturregulierung.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Das Running Cover ist ausschließlich in der Farbe Caviar für Frau und Mann erhältlich. Das ist ein schlichtes Schwarz mit einem gelben Reißverschluss an der Front. Dieser ist von unten wie von oben zu öffnen. Die gesamte Verarbeitung inklusive der Funktion des Reißverschlusses ist tadellos.

Passform und Tragekomfort
Das von DEVOLD of Norway gelieferte Running Cover in Größe S passte unserem Tester perfekt. Der Sitz am Körper ist so, dass noch gut eine Lage darunter passt. Sebastian trägt grundsätzlich gern Merinosachen, da macht das Langarmshirt hier keine Ausnahme. Die Frontpartie inklusive Schulter bis über die Ellenbogen ist verstärkt und wirkt robust. Der Rücken ist wollweich, kuschlig und es kratzt nirgendwo.

Atmungsaktivität und Wetterschutz
Die oben erwähnten verstärkten Partien schützen durch den Materialmix gut gegen Wind und sorgen dafür, dass unser Tester nur bei sturmähnlichen Verhältnissen noch zusätzlich eine Weste darüber trug. Ansonsten reichte das Running Cover mit einem (Merino)unterhemd darunter bis 0° Celsius gut aus beim Laufen. Der hoch geschlossene und weiche Kragen aus reiner Merinowolle schließt gut am selbigen ab und entbehrt sogar dem sonst obligatorischen Halstuch. Unser Tester empfand es als angenehm immer zumindest eine dünne kurzärmlige Lage darunter zu tragen. Ohne wurde es durch den (Gegen)Wind bei Regen oder starkem Schwitzen doch irgendwann kühl an Bauch und Brust. Einen Regenschutz im eigentlichen Sinne bietet das Shirt nicht. Bei einem leichten Nieselregen perlt zwar eine Zeitlang der Regen an den verstärkten Stellen ab, jedoch ist es dafür nicht konzipiert.

Auf dem Trampelpfad
Der Reißverschluss an der Front lässt sich wie erwähnt auch von unten öffnen. Das hat den tollen Effekt, bei Bedarf zusätzliche Luft an den Körper lassen zu können, z. B. beim Bergauflaufen. Gerade Sebastian, der sonst immer Halstücher (außer im Hochsommer) beim Laufen trägt, konnte so den Hals warmhalten und trotzdem den Körper kühlen. Beim Kontakt mit Ästen, spitzen Steinen und beim Tragen vom Rucksack konnten noch keine Abnutzungserscheinungen festgestellt werden. Bisher hat unser Tester die Erfahrung gemacht, Merinosachen riechen auch nach mehrmaligem Gebrauch fast nie unangenehm, vorausgesetzt, man lüftet sie nach dem Tragen an der frischen Luft. Oft musste er die Sachen nur deshalb waschen, weil sich Salzränder gebildet hatten.

Fazit von Sebastian

Das DEVOLD Running Cover trägt sich nicht nur angenehm, es ist dank der verstärkten Front auch noch ein Windschutz, der eine Weste ersetzt. So hat man für den eigentlich recht hohen Preis quasi zwei Teile in einem.

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.