Der Dynafit Trailbreaker Evo ist ein Trailrunning Schuh mit 10 mm Sprengung und einer Auslegung für kurze bis mittellange Distanzen auf variierendem Untergrund. Hier wurde eine neue Sohlenkonstruktion (POMOCA) verarbeitet. Der Schuh soll leicht und besonders atmungsaktiv sein. Das Modell ist sowohl für Frauen, als auch für Herren in verschiedenen Farben erhältlich.

Dynafit Trailbreaker Evo Women

Hersteller: Dynafit
Modell: Trailbreaker Evo Women
Sprengung: 10 mm
Gewicht: 260 g
Damengröße: 35-43
Herrengröße: 39-48
UVP: in 130 €
Testdauer: 8 Wochen
Bilder©Dynafit

Nachhaltigkeit
Alles zum Thema Nachhaltigkeit bei Dynafit findet man in unsere Übersicht:
https://www.trampelpfadlauf.de/nachhaltigkeit-ueberblick/

Kurze Beschreibung
Der Dynafit Trailbreaker Evo ist ein Trailrunning Schuh mit 10 mm Sprengung und einer Auslegung für kurze bis mittellange Distanzen auf variierendem Untergrund. Hier wurde eine neue Sohlenkonstruktion (POMOCA) verarbeitet. Der Schuh soll leicht und besonders atmungsaktiv sein. Das Modell ist sowohl für Frauen, als auch für Herren in verschiedenen Farben erhältlich.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Verarbeitung ist auf den ersten Blick fehlerfrei und auch das Material wirkt hochwertig. Der Schuh ist nicht zu schwer und sieht gut aus. Lena testete das Modell in der Farbkombination “sangria/ cactus”. Beim ersten Reinschlüpfen ist das Obermaterial etwas steif und unsere Testerin ist gespannt, ob das beim Laufen störend sein wird.

Passform und Schnürung
Der Dynafit Trailbreaker ist in der Damenvariante normal geschnitten und nicht zu breit. Auch passt Lena hier ihre gewohnte Größe. Das Modell hat Schnürsenkel, die eine gute Länge haben. Im Test wurde der Schuh in der Regel mit einem zusätzlichen Knoten geschnürt, da die Senkel etwas glatt sind. Das Modell verfügt über eine kleine Stulpe, die das Reinrutschen von Steinen und ähnlichen Störgegenständen verhindert. Diese ist angenehm und drückt nicht.

Laufeigenschaften
Anfangs empfand Lena den Schuh als etwas steif, was sich nach einer gewissen Zeit besserte, da das Obermaterial etwas weicher wurde. Der Schuh rollt sehr gut ab und lässt schnelles, agiles Laufen sehr gut zu. Die 10 mm Sprengung sind deutlich spürbar, da man doch etwas hoch im Schuh steht. Auch das war zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig. Je öfter Lena den Schuh aber trug, umso mehr mochte sie ihn für schnelle, knackige Einheiten.

Dämpfung und Protektion
Die Dämpfung des Trailbreaker ist gut und ausgewogen, aber nicht zu viel. Das Modell ist für kurze bis mittlere Distanzen konzipiert. Lena trug ihn auf Strecken bis zu 33 km, was er gut meisterte. Für richtig “lange Kanten” (ab 50 km) kann sie sich den Schuh nicht vorstellen, da sie sich da noch mehr Dämpfung wünschen würde. Das Obermaterial ist fest und schützt die Füße und Zehen gut vor Steinen, Geröll oder anderen Gegenständen, die auf dem Weg liegen.

Grip und Stabilität
Der Grip ist nach Lenas Meinung richtig gut. Die hier verwendete Alpine TB outsole gibt sicheren Halt auf allen Untergründen. Auch im alpinen Gelände (zum Beispiel beim Schlegeis 3000 Trailrun – felsiges Terrain mit Schnee und Regen) fühlte sich unsere Testerin gut im Schuh und der Halt überzeugte. Der Sitz am Fuß ist ebenso top und man rutscht nicht während des Laufens. Lediglich die hohe Sprengung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Etwas weniger würde ein direkteres Gefühl über dem Trail vermitteln können. 

Auf dem Trampelpfad
Einer anfänglichen Skepsis, ob des etwas hohen Standes über dem Trail, zum Trotz, überwog nach den ersten steileren Runden die Freude des guten Grips und des agil zu laufenden Schuhs. Vor allem in alpinem Gelände und im Downhill gefiel Lena der Trailbreaker richtig gut. Das Obermaterial trocknet im nassen Zustand schnell ab und trägt sich sehr angenehm. Er ist tatsächlich sehr atmungsaktiv und auch für heiße Tage gut geeignet.

Lena Schindler
Fazit von Lena Schindler

Der Dynafit Trailbreaker Evo Women ist ein Trailschuh mit super Grip, der vor allem in bergigen, alpinen Regionen richtig zum Einsatz kommt. Wen die 10 mm Sprengung nicht stören, der findet in diesem Modell einen richtig guten Begleiter für den nächsten Gipfel.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.