Der Roclite Pro G 400 GTX V2 von Inov-8 ist ein sehr sportlicher Wanderschuh mit einem grandiosen Grip. Er sieht zwar aus wie ein Wanderschuh, ist aber deutlich leichter, lauffreudiger und flexibler. Dass er eine GoreTex Membrane hat, macht im Herbst/Winter sicherlich Sinn, im Sommer bekommt man so aber schnell schwitzige Füße.

Inov-8 Roclite Pro G 400 GTX V2

Hersteller: Inov-8 
Modell: Roclite Pro G 400 GTX V2
Gewicht: 400g (EU 42/Schuh)
Sprengung: 6 mm
Damengröße: 35,5 – 42
Herrengröße: 39,5 – 50
UVP: 220,00 €
Testdauer:  8 Wochen / 70 km
Bilder: @Inov-8 + Trampelpfadlauf

Nachhaltigkeit

Inov-8 hat die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt des Handelns gestellt und eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt. Diese umfasst neben einer Verlängerung der Haltbarkeit von Produkten auch die Reduzierung der Umwelteinflüsse und ein Teil der Erlöse wird gespendet. So wurden in 2022 z.B. 34.000,- € an Cumbria Wildlife Trust  und 27.000,00 € an den Calvert Trust gespendet. Mehr Infos unter: https://www.inov-8.com/eu/sustainability-2022

Kurze Beschreibung

Die Roclite Pro G 400 GTX V2 Wanderschuhe von Inov-8 bieten beim Wandern sportliche Performance und ein super Tragegefühl. Darüber hinaus stützen und unterstützen die Schuhe mit ihrem knöchelhohen Schaft und sorgen für besten Schutz vor Nässe, Regen und Matsch. Dafür verfügen die Leichtwanderschuhe über eine integrierte GORE-TEX Membran.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Mit dem Inov-8 Roclite Pro G 400 GTX V2 bekamen wir nach vielen Laufschuhen endlich mal wieder einen Wanderschuh aus UK geliefert. Wobei man recht schnell die Ähnlichkeit zu den Laufschuhen erkennt. Die Graphen Grip Sohle kennt Björn mittlerweile recht gut von dem einen oder anderen Inov-8 Laufschuh. Verarbeitet ist der sportliche Wanderschuh sehr gut, lediglich im Inneren an der Lasche sieht man die ein oder andere unsaubere Stelle

Passform und Schnürung 

Die knöchelhohen Schuhe passen Björn in 47 perfekt, dies ist auch bei den Laufschuhen der Fall. Das Platzangebot im Mittel- und Vorfußbereich ist angenehm weit und kann über die Schnürung angepasst werden. Die leichtläufige Schnürung besitzt Textillaschen und über Haken am Schaft ist ein schnelles und präzises Schnüren gewährleistet. Erwähnt seien hier noch die Schnürsenkel, denn diese gefielen Björn besonders gut, da sie angenehm in der Hand lagen und sich im Test nicht lockerten.

Dämpfung und Protektion

Durch den hohen Schaft beim Roclite Pro G 400 GTX V2 ist der Knöchel ausreichend geschützt und verzeiht so auch den Kontakt mit Felsen oder Ästen. Die Zehen sind durch eine verstärkte Zehenkappe geschützt, die aber zudem sehr flexibel ist. Da der gesamte Schuh mit GoreTex ausgestattet ist, ist der Fuß noch durch dieses verstärkte Material geschützt. Die Dämpfung fällt hier etwas straffer aus, was am Anfang vielleicht ungewohnt ist, nach diversen Kilometern aber bei Björn gut ankam.

Grip und Stabilität

Über den Grip bei der verbauten Graphen Grip Sohle muss man eigentlich nicht viel schreiben. Das Material packt im Trocknen ohne Verluste zu und bietet fast 100-prozentigen Grip. Im Nassen lässt das zwar etwas nach, aber dennoch ist auch hier der Grip überragend. Die Stabilität ist durch den hohen Schaft sehr gut, aber bei weitem nicht so straff wie bei herkömmlichen Wanderschuhen. Hier merkt man dann die sportliche Note des Roclite Pro G 400 GTX V2.

Auf dem Trampelpfad

Mit dem Roclite Pro G 400 GTX V2 hatte Björn im Taunus und im Harz Touren hinter sich gebracht. Für ihn ist es kein Wanderschuh, sondern eher ein Laufschuh mit hohem Schaft, denn so fühlte sich der Roclite Pro G 400 GTX V2 für Björn an. Die Laufeigenschaften sind wie bei einem Laufschuh, nur in Verbindung mit einer extra Portion Stabilität und Schutz. Durch die Flexibilität der Sohle sind mit dem Schuh sogar kurze Laufpassagen oder schnellere Downhills kein Problem.Lediglich die GoreTex Membrane gefiel Björn nicht, das lag aber vielmehr an den teilweise 20 Grad Außentemperatur. 

Fazit von Björn

Der Inov-8 Roclite Pro G 400 GTX V2 ist ein sehr sportlicher Wanderschuh mit einem grandiosen Grip. Er sieht zwar aus wie ein Wanderschuh, ist aber deutlich leichter, lauffreudiger und flexibler. Dass er eine GoreTex Membrane hat, macht im Herbst/Winter sicherlich Sinn, im Sommer bekommt man so aber schnell schwitzige Füße.

Weitere Berichte:

Coros HFM
Carsten Kirchbach
Coros HFM

Der Coros HFM lässt sich simpel über Bluetooth verbinden und erfasst mit einem optischen Herzfrequenzsensor

Weiterlesen »

Doppelte Gewinnchance

Trage hier den Code aus dem Newsletter bzw. aus unserer APP ein und lande zweimal im Lostopf!

Du kennst unsere APP nicht? oder hast unseren Newsletter noch nicht abonniert?

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.