Der La Sportiva Cyklon ist für mich ein zuverlässiger, auf jedem Untergrund zupackender Begleiter auf anspruchsvollem Terrain – und mit der Möglichkeit, Spikes in die Sohle zu integrieren, einer, der durchaus das ganze Jahr getragen werden kann. Der Preis ist relativ hoch, doch hier bekommt man einen durchdachten Ganzjahresschuh für alle Untergründe.

La Sportiva Cyklon

Hersteller: La Sportiva
Modell: Cyklon
Sprengung: 8 mm
Gewicht: 315 g 
Damengröße: 36 – 43 EU
Herrengröße: 38 – 47 ½ EU
UVP: 169,- €
Testdauer: 4 Wochen / 80 km
Bilder: ©LaSportiva

Nachhaltigkeit
La Sportiva ist bluesign® system Partner. bluesign® ist die Lösung für eine nachhaltige Herstellung von Textilien. Es schließt umweltbelastende Substanzen von Anfang an aus dem Fertigungsprozess aus, legt Richtlinien fest und kontrolliert deren Einhaltung. Im Jahr 2013 hat La Sportiva die Partnerschaft mit der Outdoor Conservation Association aktiviert. Es handelt sich dabei um eine no-profit Vereinigung mit dem Ziel, Initiativen zur Erhaltung der Umwelt zu unterstützen.

Kurze Beschreibung
Leistungsfähiger Schuh, ideal für Skyraces und Geländeläufe auf technischem Terrain über mittlere Distanzen. Entstanden aus der Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung zwischen La Sportiva und BOA, sorgt dieser Schuh für Stabilität, Genauigkeit und perfekte Umhüllung dank dem neuen Verschlusssystem Dynamic Cage™ mit integriertem BOA® Fit System.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erster Eindruck und Verarbeitung
Der Cyklon kommt sehr robust daher. Die sockenähnliche Konstruktion fällt sofort auf. Aber nicht nur das, sondern auch das Gewicht des Schuhpaares. Bei den Männern gibt es die Farbkombinationen Black/Yellow sowie Neon/Goji. Die Frauen dürfen sich über Hibiscus/Malibu Blue und Mineral/Ink freuen. Die Verarbeitung ist gewohnt hochwertig, so lassen sich dementsprechend keine Defekte, abstehende Nähte oder Klebereste finden. Auch geruchlich konnte unsere Testerin nichts Negatives finden.

Passform und Schnürung 
Der Schuh ist, nach Meinung von Steffi, für fast jeden Fuß geeignet, da er sich durch das integrierte BOA® Fit System sehr gut an den Fuß anpassen lässt. Das Herz des Schnürsystems ist der innere Dynamic Flap™, der den Schuh umhüllt und die dynamische Spannungsregulierung des ganzen Systems mit direkter Handlung mit einer Hand auf dem BOA® Fit Systems ermöglicht. Die Zehenbox bietet ausreichend Platz, sodass man sich beim Laufen keinen blauen Zeh holt. 

Laufeigenschaften
Gedacht ist der Schuh für Skyraces und Geländelauf auf technischem Terrain und mittleren Distanzen und das kann Steffi nur bestätigen. Auch nach längeren Läufen hat er an Agilität nichts verloren und ließ sich locker und einwandfrei abrollen. Die Schnürung hält einwandfrei, so musste zu keinem Zeitpunkt nachgeschnürt werden. Und auch wenn man mit dem BOA® Fit System an irgendwelchen Steine hängen geblieben ist, löste sich das System nicht.

Dämpfung und Protektion
Die Dämpfung ist für die oben erwähnten Mitteldistanzen ausreichend und bietet dem Läufer auch nach über 20 Kilometern weiterhin ihren anfänglichen Komfort. Die schützende TPU-Spitze und das mehrschichtige, wärmegeklebte Seitenteil sorgen für Struktur und Stoßschutz. So haben Steine, Wurzeln und sonstige Dinge, welche am Boden herumliegen, keine Chance, den Fuß von unten zu malträtieren. 

Grip und Stabilität
Die mud-ground-Außensohle, ideal für den Einsatz auf weichem und schlammigem Terrain, ist aus stark haftender La Sportiva FriXion® White-Mischung und sieht die Möglichkeit vor, AT Grip Spike-Nägel beim Einsatz auf eisigen Terrains zu integrieren. Aber auch außerhalb von weichem und schlammigem Matsch macht die Sohle eine gute Arbeit und ließ Steffi auch bei wechselnden Untergründen nicht im Stich. Ein Sohlenabrieb, trotz einiger Straßenabschnitte, konnten bisher nicht festgestellt werden. Der Fuß hat dank des neuen Verschlusssystem Dynamic Cage™einen sehr guten Halt. Auch bergab gab es kein Rutschen im Schuh und unsere Testerin kam sicher wieder unten an. Die Blasen, welche beim ersten Lauf entstanden sind, traten nach weiteren Läufen mit dem Schuh nicht mehr auf. Hier geht Steffi einfach von der falschen Sockenwahl aus.

La Sportiva Cyklon
Zustand nach den im Test gelaufenen Kilometern

Auf dem Trampelpfad
Der Schuh lässt sich leicht anziehen, angenehm an den Fuß anpassen und greift mit seiner Sohle zu, wo er soll. Das einziges Problem, was Steffi hatte, war ein Reiben am äußeren linken Sprunggelenk. Das liegt aber nicht am BOA® Fit System, sondern am Schuhrand, der unterhalb verläuft. Unsere Testerin hat einen Plattfuß und daher könnte es bei anderen Läufern mit einer Neigung zum Plattfuß ebenfalls Probleme geben. Hier einfach vor einem Kauf, wenn möglich, Probelaufen. Defekte oder Verschleißerscheinungen konnten bisher nicht festgestellt werden.

Fazit von Steffi

Der La Sportiva Cyklon ist für mich ein zuverlässiger, auf jedem Untergrund zupackender Begleiter auf anspruchsvollem Terrain – und mit der Möglichkeit, Spikes in die Sohle zu integrieren, einer, der durchaus das ganze Jahr getragen werden kann. Der Preis ist relativ hoch, doch hier bekommt man einen durchdachten Ganzjahresschuh für alle Untergründe.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.