Der Mizuno Wave Daichi 5 GTX verfügt über einen tollen Grip und ist für breite Füße sowie gemütliche (Trail)Läufer, die gerne etwas mehr Schutz samt wasserresistentem Obermaterial nutzen, gut geeignet. Für dynamisches, gar flottes Laufen ist er hingegen meiner Meinung nach nichts.

Mizuno Wave Daichi 5 GTX

Hersteller: Mizuno
Modell: Wave Daichi 5 GTX
Sprengung: 8 mm
Gewicht: 335 g (Männermodell)
Damengröße: 36,5 – 40 EU
Herrengröße: 39 – 48,5 EU
UVP: 105,- €
Testdauer:  4 Wochen / 70 km
Bilder: ©Mizuno

Nachhaltigkeit
Keine Angaben zum Produkt oder zur Firmenphilosophie.

Kurze Beschreibung
Der Wave Daichi 5 GTX vereint die Traktion von Michelin-Gummi mit dem GoreTex-Obermaterial für maximalen Schutz bei jedem Wetter und Gelände. Die Kombination aus XtaRide und Mizuno-Wave-Technologie ermöglicht eine nahtlose Anpassung an unregelmäßige Oberflächen, während die Passform der verstärkten Ferse und Zehen bedeutet, dass Ihre Füße geschützt bleiben und selbst unter härtesten Bedingungen nie im Tempo nachlassen müssen.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Ein gänzlich schwarzer Schuh ohne reflektierende Applikationen ist recht unspektakulär, aber da kann man aus Herstellersicht auch nix falsch machen. Ansonsten wirkt der fürs Trailrunning konzipierte Wave Daichi 5 GTX sehr hochwertig verarbeitet. Es sind keine störenden oder gar reibenden Stellen zu finden. Bei den Männern gibt es noch eine Farbvariante mit ein bisschen mehr Farbe bestehend aus Blau, Grün und Schwarz. Die einzige und schwarze Damenvariante hat lediglich eine lilafarbene Sohle und Schürsenkel.

Passform und Schnürung 
Der Mizuno Wave Daichi 5 GTX wurde von unserem Tester in Gr. 43, was einer Innensohlenlänge von 28 cm entspricht, getestet. So war er leider minimal zu lang. Das störte an sich nicht wirklich. Der Schuh ist über die ganze länge sehr geräumig und nur etwas für Läufer, die tendenziell breitere Füße haben oder mehr Freiraum benötigen. Den Vorfuß konnte Sebastian dank der klassischen Schnürung noch gut anpassen. Die Ferse hingegen war doch zu großzügig und so hatte er keinen so festen Halt.

Laufeigenschaften
Gore-Tex-Schuhe sind aus Erfahrung unseres Testers oft etwas “steifer” aufgrund des Obermaterials. So war es hier beim Wave Daichi 5 GTX auch. Dadurch kam leider kein richtig angenehmes Abrollverhalten auf. Es war eher ein “Dahinplatschen”. Schnelleres dynamisches Laufen konnte man nur mit sehr viel Kraftaufwand erzwingen.

Dämpfung und Protektion
Der Schutz rund um den Schuh ist durch das robuste Obermaterial und die integrierte Rock Plate super – egal von wo oder was etwas eindringen wollte. Es war beim Laufen nur eine Randnotiz. Die Dämpfung ist über die ganze Fußlänge ausgewogen und auch auf längeren Runden nach über drei Stunden noch vorhanden.

Grip und Stabilität
Das herausragendste Merkmal dieses Trailrunningschuhs ist zweifelsfrei der Grip. Die Michelin-Sohle funktionierte auf allen gelaufenen Untergründen wie Matsch, Wurzeln, Fels (auch nasser) super. Der oben erwähnte großzügige Platz an der Ferse jedoch sorgte des Öfteren für ein “Rumrutschen” bei schnellen Richtungswechseln. Ansonsten hielt der Vorfuß im Schuh dank der festen und klassischen Schnürung gut. Einen Verschleiß an der Sohle konnte unser Tester bis dato nicht feststellen.

Auf dem Trampelpfad
Der tolle Grip konnte leider nicht wirklich über die ansonsten eher mäßigen Laufeigenschaften hinwegtrösten. Im moderaten Tempo und in gemischtem Gelände war der Wave Daichi 5 GTX ein robuster und guter Schuh. Gerade in der kalten und nassen Jahreszeit ist er für lockere und auch längere Läufe sicherlich gut geeignet. Verschleiß oder gar Defekte waren bisher nicht zu entdecken.

Fazit von Sebastian

Der Mizuno Wave Daichi 5 GTX verfügt über einen tollen Grip und ist für breite Füße sowie gemütliche (Trail)Läufer, die gerne etwas mehr Schutz samt wasserresistentem Obermaterial nutzen, gut geeignet. Für dynamisches, gar flottes Laufen ist er hingegen meiner Meinung nach nichts.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.