Das Nordisk Voss Tech Tarp ist ein gut durchdachter und multifunktional einsetzbarer Witterungsschutz mit Stärken und Schwächen. Neben einer hohen Flexibilität, guter Verarbeitung und hoher Dichtigkeit leidet das Nordisk Voss Tech Tarp unter seinem hohen Produktgewicht, seiner geringen Ergonomie und unter einem hohen Kaufpreis. Vor allem für Einsteiger, die sich nicht Poncho, Tarp, Zelt und Hängematte einzeln kaufen wollen oder die einzelnen Funktionen aus Neugierde einfach mal abwechselnd auf einer Tour ausprobieren möchten, wird aus unserer Sicht das Tech Tarp definitiv die richtige Wahl sein. 

Nordisk Voss Tech Tarp

Hersteller: Nordisk
Modell:Voss Tech Tarp
Gewicht: 1100 g 
Größe: Einheitsgröße
Abmessungen Packmaß: 20 x 15 x 8 cm
Abmessungen Tarp: 260 x 220 cm
UVP: in 349,95 €
Testdauer:  12 Wochen
Bilder: ©Nordisk / Trampelpfadlauf

Nachhaltigkeit

Zum Thema Nachhaltigkeit stellt sich Nordisk breit auf. Neben laufenden Investitionen in die eigenen Produktionsstätten und die Einhaltung von Nachhaltigkeitsstandards führt und fördert die Firma soziale Nachhaltigkeitsprojekte rund um den Globus – so auch gemeinsam mit der UN die Einhaltung der 2015 gelegten Ziele der Weltgemeinschaft zur Verbesserung dieser Welt bis 2030. Besonders stark im Thema Nachhaltigkeit tritt Nordisk im Bereich der eigenen Schlafsäcke mit Daunenfüllung auf – mehr unter: https://nordisk.eu/de/nachhaltigkeit/

Produktbeschreibung

Das Nordisk Voss Tech Tarp ist ein multifunktionales Tarp, welches durch zusätzlich eingebrachte Features auch als Poncho, Hängematte sowie als Nottrage verwendet werden kann. Das Produkt wurde mit der Version von 2021 überarbeitet, sodass gesammelte Erfahrungswerte in die Produktentwicklung eingeflossen sind. Das Tarp ist nur in der Farbe “Dark Moss”, einem Grau-Grün-Ton, verfügbar. 

Erster Eindruck und Verarbeitung

Das Tarp sowie das Zubehör liefert Nordisk eingepackt in einer soliden Packtasche in der Einheitsfarbe “Dark Moss”, welches einem Grau-Grün anmutet. Die Packtasche selbst hat noch zwei rundum liegende Kompressionsriemen und ist in derselben Farbe sowie Optik wie das Tarp gehalten. Das Zubehör, bestehend aus verschiedenen Zugriemen und in einem kleinen zusätzlichen Beutel in der Packtasche verstaut. Zunächst fällt das relativ hohe Gewicht beim Anheben des gesamten Produktes auf, welches sich insgesamt auf über einen Kilogramm beläuft. Beim Auspacken wirkt das Tarp aufgrund der vielen heraushängenden Schnallen und Karabiner zunächst kompliziert und abschreckend – hiervon sollte man sich jedoch nicht verrückt machen lassen. Nach dem ersten Ordnen und Auslegen verschaffte sich Christian erst einmal einen Überblick. Das Material des Tarps wirkt solide und wasserdicht. Auch die verarbeiteten Nähte und vor allem der Reißverschluss machen einen guten und dichten Eindruck. Die mitgelieferten und teilweise bereits montierten Karabiner sowie Zurrgurte passen zur Optik des Tarps. Für die Gurte sind jeweils auch maximale Belastungswerte angegeben. Mitgelieferte Heringe wären, in Anbetracht des stolzen Preises, schön gewesen.

Passform und Tragekomfort 

Christian hat mit dem Tarp experimentiert und dieses zum Poncho umfunktioniert. Zu dieser Nutzung hat der Hersteller eine fest angenähte Kapuze in der Mitte des Tarps ergänzt. Die Kapuze kann bei der Verwendung des Tarps als Hängematte als Tasche für persönliche Gegenstände genutzt werden. Die Länge des Tarps lässt sich zwecks Umgestaltung zum Poncho relativ schnell über das Einhaken der beiden unteren Eckschlaufen an die innenliegenden Karabiner verkürzen. Der Tragekomfort des Ponchos ist jedoch durch das insgesamt hohe Gewicht und die schlechte Ergonomie stark beeinträchtigt. Der angebrachte Gummischutz, für die Verwendung als Tarp, ist sehr steif und drückt beim Tragen hinten im Nacken. Der Tragekomfort des zum Poncho umfunkionierten Tarps verschlechtert sich durch diesen Gummischutz nochmalig. Der Reißverschluss vorne lässt sich nicht wirklich angenehm nach oben bis zum Kinn abschließen, sondern kann nur als offener Kragen getragen werden. Die Arm-Bereiche sind, auch bei Verkürzung des Ponchos, nach wie vor zu lang, um zielgerichtet etwas schnell greifen oder mit den Händen arbeiten zu können. Praktisch ist jedoch, dass sich der Reißverschluss sowohl von oben als auch von unten öffnen lässt. Die Kapuze hat einen integrierten Gummiriemen zum Festziehen und lässt sich so angenehm anliegend auf die Größe des Kopfes anpassen. 

Atmungsaktivität und Wetterschutz

Da das Nordisk Voss Tech Tarp als wasserdicht (mit einer Wassersäule von etwa 2.000 mm) angegeben ist, ist eine wirkliche Atmungsaktivität unterm Poncho bei höherer Körperbelastung eher nicht zu erwarten. Der Wetterschutz hingegen ist unter diesen Umständen jedoch hervorragend. Sowohl das wasserdichte Material, als auch die sehr gute Verarbeitung und die zahlreichen Fixierungsmöglichkeiten des Tarps erlauben einen an die Witterungsbedingungen angepassten Schutz. Bei der Verwendung als Hängematte ist der Regen- und Windschutz durch die zweite umklappbare Flächenhälfte des Tarps gewährleistet. 

Auf dem Trampelpfad

Tester Christian hat das Nordisk Voss Tech Tarp unter möglichst widrigen Umständen getestet – darunter mehrtägige dauernde Regenschauer beim Kayaken auf der Weser im November, bei Temperaturen um die 0°C sowie starken Windböen und anspruchsvoller Umgebungs- und Untergrundbeschaffenheit beim Winterbiwak im Wald an der österreichischen Grenze zur Jahreswende. 

Das Tarp hat sich im Einsatz sowohl als Poncho als auch als aufgespannter Shelter als absolut wasser- und winddicht erwiesen. Entgegen Christians Befürchtung hat auch die Verbindung zwischen Reißverschluss und Tarp keinen Regen durchgelassen. Christian hat das Tarp zusätzlich bei stark feuchtem Boden für eine ganze Nacht als Zelt- und Schlafunterlage verwendet und ist dabei völlig trocken geblieben. 

Bei der Verwendung als Hängematte hat Christian die Montage als besonders einfach und übersichtlich empfunden – entgegen seiner anfänglichen Skepsis. Die Zugbänder kommen bereits in die zwei Farben Grau und Schwarz unterteilt und können auf diese Weise leicht den entsprechenden Tarp-Seiten zugeordnet werden. Die vorgesehenen Öffnungen sowie die Länge der Zugbänder sind optimal aufeinander abgestimmt und sehr gut verarbeitet. Die angenähten Kanten an den Zugbändern verhindern ein unerwünschtes Herausrutschen aus den Öffnungen nach dem Einfädeln. Insgesamt ist die Hängematte komfortabel und groß genug. Eine echte Bereicherung stellt die zur Tasche umfunktionierbare Kapuze des Ponchos, um seine persönlichen Sachen zu verstauen. 

Die Verwendung als Tarp beziehungsweise als Zelt verlief beim Aufbau als ebenso unproblematisch. Durch die zahlreichen Befestigungsmöglichkeiten entlang der Außenkanten sowie der mittigen Knickkante kann sehr flexibel ein Regel- und Windschutz entsprechend der Umgebungsanforderung entworfen werden. Mithilfe der mitgelieferten Zurrgurte kann das Tarp an Bäumen oder dem Untergrund befestigt werden – dies empfand Christian jedoch eher als Notlösung und bevorzugte separate Spannleinen wie zum Beispiel Paracord. 

Der  Gummischutz mittig vom Tarp ist für Christian ein für und wider. Auf der einen Seite ermöglicht er das risikolose Abstützen der Tarphaut auf (scharfen) Gegenständen für ein vergrößertes Zelt. Auf der anderen Seite müssen die Umgebungsbeschaffenheiten überhaupt erst so vorliegen, um das Tarp entsprechend der vorgesehenen Konstruktionsweise aufgebauen zu können. Zudem verringert der Gummiaufsatz den Tragekomfort als Poncho stark und schlägt nicht unerheblich auf das Packgewicht. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten (wie zum Beispiel eine aufgeknäuelte Socke), um auf eine andere Weise Schutz vor scharfkantigen Stützstäben zu sorgen und dabei jegliche Freiheit in der Konstruktionsweise des Shelters zu behalten.  Die Nottrage-Funktion hat Christian erfolgreich mit einer Gesamtbelastung von etwa 180 Kilogramm getestet. 

Fazit von Christian Sander

Das Nordisk Voss Tech Tarp ist ein gut durchdachter und multifunktional einsetzbarer Witterungsschutz mit Stärken und Schwächen. Neben einer hohen Flexibilität, guter Verarbeitung und hoher Dichtigkeit leidet das Nordisk Voss Tech Tarp unter seinem hohen Produktgewicht, seiner geringen Ergonomie und unter einem hohen Kaufpreis. Vor allem für Einsteiger, die sich nicht Poncho, Tarp, Zelt und Hängematte einzeln kaufen wollen oder die einzelnen Funktionen aus Neugierde einfach mal abwechselnd auf einer Tour ausprobieren möchten, wird aus unserer Sicht das Tech Tarp definitiv die richtige Wahl sein. 

Weitere Berichte:

Coros HFM
Carsten Kirchbach
Coros HFM

Der Coros HFM lässt sich simpel über Bluetooth verbinden und erfasst mit einem optischen Herzfrequenzsensor

Weiterlesen »

Doppelte Gewinnchance

Trage hier den Code aus dem Newsletter bzw. aus unserer APP ein und lande zweimal im Lostopf!

Du kennst unsere APP nicht? oder hast unseren Newsletter noch nicht abonniert?

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.