Das Páramo Alize-Doppeljackensystem mit der NIKWAX DUOLOGY-Technologie stellt ein intelligentes Design dar, dass sich sehr flexibel auf die äußeren Witterungsbedingungen und einen weiten Temperaturbereich einstellen lässt und dabei stets durch ein angenehmes Tragegefühl punktet. Die Materialien sind innovativ, PFC-frei und vollkommen rezyklierbar. Daumen hoch!

Páramo Alize-Doppeljackensystem

Hersteller: Páramo
Modell: Alize Windproof Jacket und
Plus Fleece Jacket
Gewicht: Alize Fleecejacke 440 g ;
Alize Windjacke 158 g
Damengröße: XS – XL
Herrengröße: S – XXL
UVP: Alize Fleecejacke 200,- € ;
Alize Windjacke 120,- €
Testdauer: 6 Wochen
Bilder: ©Páramo

Nachhaltigkeit
Die englische Firma Páramo bezieht in Sachen Nachhaltigkeit eine Vorreiterposition. Unter dem Motto “Wetterschutz ohne Schadstoffe” setzt sie auf  voll rezyklierbare, PFC-freie Materialien und innovative Gewebe-Verarbeitungsverfahren. Seit Unternehmensgründung sind alle Produkte Fairtrade-zertifiziert, was Páramo nicht zuletzt zu einem extrem glaubwürdigen und empfehlenswerten Hersteller von Outdoorbekleidung macht.

Kurze Beschreibung
Mit der neuartigen NIKWAX DUOLOGY-Technologie im Modell Alize beschreitet Páramo Neuland in Sachen Wetterschutz und Anpassungsfähigkeit. Das Doppeljackensystem aus einer hauchdünnen, windfesten Außenschicht und einem wärmenden Fleece für darunter bietet hohe Flexibilität und Tragekomfort gegenüber den Launen von Witterung und Jahreszeiten. Die Variante bei der Frau heißt Alize und beim Herrn Ostro.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Farbkombination der Windjacke hat mich sofort und nachhaltig begeistert. Eine hübsche, knallige Kombination aus Türkistönen und einem kräftigen Rot-Orange. Ein Hingucker. Zudem wiegt sie praktisch nichts und fühlt sich auf interessante Weise geschmeidig an. Die Innenjacke aus Fleece kommt zunächst etwas schlechter weg. Naturgemäß und mit einer Vielzahl an Taschen ausgestattet, wiegt sie etwas mehr. Das flauschige Material ist in einem passenden, aber blasseren Türkiston gehalten und die Textur fühlt eher nach “Rumlümmeln” als nach Hochleistungssport an. Beim ersten Tragen gewinne ich die Fleecejacke dank ihres angenehm weichen Tragegefühls aber doch noch ganz lieb und trage sie seitdem nicht nur für den Sport…

Passform und Tragekomfort
In der selben Größe (Damen S) weisen beiden Jacken recht unterschiedliche Passformen auf, welches der Verwendung im Doppeljackensystem geschuldet ist. Die Windjacke erscheint erfrischend locker geschnitten, während das Fleece, wie es sich für eine Unterjacke gehört, enger sitzt. Auch ist die Rückenpartie etwas länger geschnitten, wie man es von Radjacken kennt. Im Produktportfolio ist beschrieben, wie je nach Witterungsbedingung und Temperatur jeweils eine oder beide Jacken kombiniert werden können. Und obwohl jede Einzelschicht aus tollen Materialien und hochwertig gefertigt ist und sich angenehm auf der Haut anfühlen, würde ich die Fleece-Innenjacke wahrscheinlich  nicht allein zum Sport anziehen, da ich mich mit der engen Passform nicht so wohl fühle.

Atmungsaktivität und Wetterschutz
Die Windjacke zeichnet sich durch ihr spezielles Material aus. Anders als die Außenhaut herkömmlicher Wetterjacken basiert dieses nicht auf einer Membrantechnologie, sodass Wetterschutz und Atmungsaktivität auch nach einem kleineren Riss oder Loch in der Jacke gewährleistet und die Schichten einfach mit Nadel und Faden repariert werden können. Die Windjacke allein lässt sich gut im milden Temperaturbereich tragen, etwa an stürmigen, feuchten Frühlings-/Herbsttagen. Das Jacken-Duo bewahrheitet sich aufgrund der Isolationswirkung von Mehrfach-Lagen aber auch bei Minusgraden und Schneesturm als zuverlässig feuchtigkeitsabweisend und langfristig wärmend. Zum Laufen außerhalb der kalten Jahreszeit halte ich das Duo jedoch fast für zu mollig und dann zum Wandern, Klettern etc. für besser geeignet.

Auf dem Trampelpfad
Der gute Sitz und das tolle Tragegefühl bestätigen sich auch beim Praxistest und stimmten mich außerordentlich zufrieden. Nur zwei Detail fielen auf: Erstens besitzt die Außenjacke keine eigenen Taschen, sondern nur Durchgreifschlitze für die darunter liegenden Taschen der Fleece-Innenjacke. Trägt man allerdings nur die Windjacke, bietet diese keinerlei Stauraum, nicht einmal für Taschentuch oder Schlüssel. Zweitens ist der Kragen der Innenjacke zunächst sehr clever geschnitten. Der Reißverschluss mündet etwas seitlich und tangiert damit weniger Gurgel und Kinn. Allerdings ist diese Partie gleichzeitig sehr hoch geschnitten, sodass es einen dann doch manchmal am Hals stört.

Fazit von Josie

Das Páramo Alize-Doppeljackensystem mit der NIKWAX DUOLOGY-Technologie stellt ein intelligentes Design dar, dass sich sehr flexibel auf die äußeren Witterungsbedingungen und einen weiten Temperaturbereich einstellen lässt und dabei stets durch ein angenehmes Tragegefühl punktet. Die Materialien sind innovativ, PFC-frei und vollkommen rezyklierbar. Daumen hoch!

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.