Die Ruffwear Trailrunner Weste und der Ruffwear Trailrunner Gurt sind zwei gut verarbeitete Produkte, die einem in Kombination das Laufen mit seinem Vierbeiner vereinfachen. Man sollte für die kurze Leine nicht zu groß sein, da man sonst immer sehr dicht am Hund läuft. Die Idee mit den Flasks für die Weste ist sicherlich super, Björn wird aber weiterhin das Trinken und die Leckerli für Nugget im eigenen Rucksack tragen.

Ruffwear Trailrunner Weste und Gurt

Hersteller: Ruffwear
Modell: Trailrunner Weste und Trailrunner Gurt
Größen: Weste: XS(43 – 56 cm), S(56 – 69 cm), M(69 – 81 cm) und L/XL( 81 – 107cm)
Laufgürtel: S/M (51 – 89cm) und L/XL (89 – 127cm)
UVP: Trailrunner Weste: 146,95 €, Trailrunner Gurt: 54,95 €
Testdauer:  6 Wochen
Tester: Björn
Bilder: ©Ruffwear

Nachhaltigkeit

keine Angaben

Kurze Beschreibung

Du hast deine Lieblings-Laufweste und diese hier gehört deinem Hund! Unsere Trail Runner™ Laufweste erschließt euch neues Terrain, denn sie macht es deinem vierbeinigem Laufkumpel ganz einfach und bequem, eins der wichtigsten Dinge bei eurem Lauf selber zu tragen – das Wasser.

Sorgfältiges Design und gutes Material sorgen für eine atmungsaktive Weste, die gleichmäßig und ohne Bewegung am Körper des Hundes sitzt. Zwei Seitentaschen mit Zipverschluss halten die beiden mitgelieferten Hydrapak® Trinkblasen.

Der Ruffwear Trail Runner™ Laufgütel macht die Kilometer auf den Trail zum Vergnügen. Der Hund ist angeleint und die Hände sind frei, damit du mit wenig Umstand die wichtigen Dinge mit den freien Händen bedienen kannst. Das flache Design mit leichter Polsterung und Stretchtaschen sorgt für einen komfortablen, mit deinem Laufrhythmus gehenden Gurt. Und die Stretchtaschen können mit Smartphone, Wohnungsschlüssel und Wasserblase (nicht inbegriffen) gefüllt werden. 

Erster Eindruck und Verarbeitung

Die Trailrunner Weste und der Trailrunner Laufgürtel von Ruffwear sind je in den Farben “Lichen Green” und “Blue Pool” erhältlich. Beide Produkte kann man separat kaufen und auch nutzen, in Kombination ergänzen sie sich dann perfekt. Ruffwear legt seit Jahren Wert auf qualitativ hochwertige Produkte für seinen vierbeinigen Partner. So sind auch die Trailrunner Weste und der Trailrunner Laufgürtel sehr durchdacht und top verarbeitet. Die verwendeten Materialien wirken äußerst robust und strapazierfähig. Das luftige Mesh am Unterteil der Weste kommt einem sofort von Laufrucsäcken bekannt vor und die Schnallen klicken super einfach und halten sicher. Der Laufgürtel fühlt sich besonders an der Tasche im Rückenbereich angenehm weich an. Die zwei Reißverschlusstaschen sind ideal für Handy, Schlüssel, Riegel, etc. 

Größe und Nutzung

Die Trailrunner Weste von Nugget ist Größe M. Nugget ist eine Australian Shepherd und wiegt 23 kg. Um die richtige Größe zu finden, misst man die breiteste Stelle des Brustkorbes und schaut dann in der Größentabelle, welche empfohlen wird. Liegt man direkt am Ende eines Bereichs, empfehlen wir die größere Größe zu wählen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hat man die richtige Größe gefunden, wird die Trailrunner Weste seinem vierbeinigen Freund über den Kopf gezogen und dann mit den vier seitlichen Schnallen verschlossen. Über die seitlichen Gurte lässt sich dann die Größe noch individuell einstellen. Björn stellt die Geschirre für  Nugget immer so ein, dass seine Hand noch bequem unter das Geschirr passt. Nun muss man nur noch den Laufgürtel umlegen, die Leine einklicken und schon kann es losgehen.

Auf dem Trampelpfad

Beim ersten Lauf, oder besser gesagt schon vor dem ersten Lauf, fiel Björn auf, dass die Leine leider genauso lang ist wie beim Vorgängermodell. Das führte damals schon dazu, dass Björn aufgrund seiner großen Schrittlänge immer das Gefühl hatte, Nugget in die Hacken zu treten. Leider ist dies auch beim neuen Modell der Fall. Wer also über 2 Meter groß ist, sollte hier vorher mal testen, ob das passt. Auf normalen Forstwegen ist das sicherlich kein Problem, im Downhill konnte Björn so aber nicht laufen, da er kaum 30 cm hinter Nugget lag.

Der Laufgürtel an sich ist super bequem und trägt sich sehr komfortabel. Mit etwas Drücken bekommt man in die Tasche auch ein Handy und eine Windjacke rein. Da Björn die Leine fürs Laufen mit Nugget zu kurz war, wurde diese einmal um den Bauch geführt und per Karabiner fixiert, so konnte man die Leine dann problemlos transportieren.

Will man in den Taschen der Trailrunner Weste die mitgelieferten Flasks transportieren und diese noch befüllt, empfiehlt es sich beide zu benutzen, da die Weste sonst in Schieflage kommt und es für den Vierbeiner sicherlich auch nicht angenehm ist. Björn hat zu dem Thema, das Hunde in den Westen transportieren sollen, eh seine eigene Meinung, und das daher im Test auch nur einmal für ein paar Meter zu Testzwecken gemacht. Im gesamten Testzeitraum musste die Weste so einiges mitmachen und das machte sie mit Bravour. Bis jetzt sind noch keine Verschleißerscheinungen sichtbar

Fazit von Björn

Die Ruffwear Trailrunner Weste und der Ruffwear Trailrunner Gurt sind zwei gut verarbeitete Produkte, die einem in Kombination das Laufen mit seinem Vierbeiner vereinfachen. Man sollte für die kurze Leine nicht zu groß sein, da man sonst immer sehr dicht am Hund läuft. Die Idee mit den Flasks für die Weste ist sicherlich super, Björn wird aber weiterhin das Trinken und die Leckerli für Nugget im eigenen Rucksack tragen.

Weitere Berichte:

Coros HFM
Carsten Kirchbach
Coros HFM

Der Coros HFM lässt sich simpel über Bluetooth verbinden und erfasst mit einem optischen Herzfrequenzsensor

Weiterlesen »

Doppelte Gewinnchance

Trage hier den Code aus dem Newsletter bzw. aus unserer APP ein und lande zweimal im Lostopf!

Du kennst unsere APP nicht? oder hast unseren Newsletter noch nicht abonniert?

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.