Die Salewa Alpine Hemp Damen Leggings ist ein angenehm zu tragender Allrounder, der nicht nur beim Klettern eine gute Figur abliefert. Das nachhaltige Konzept gefällt mir sehr gut, daher finde ich auch den Preis gerechtfertigt.

Salewa Alpine Hemp Damen Leggings

Hersteller: Salewa
Modell: Alpine Hemp Damen Leggings
Gewicht: 210 g (Gr. 44/38)
Damengröße: 32 – 44
UVP: 100,- €
Testdauer: 4 Wochen
Bilder: ©Salewa

Nachhaltigkeit
Die Salewa Alpine Tight ist sowohl aus ALPINE HEMP STRETCH ORGANIC COTTON 225 und als auch aus Durastretch 3D bicromativ eco 146 BS gefertigt. Zudem ist die Hose komplett PFC frei. Das hybride Jerseymaterial Alpine Hemp ist eine Mischung aus Bio-Baumwolle, Hanf und recyceltem Polyester. Hanf ist die stärkste und langlebigste Naturfaser, die die Menschheit kennt und stellt daher ein gute Ergänzung zur Baumwolle dar.

Kurze Beschreibung
Diese Leggings zeichnen sich durch einen superfemininen Damen-Kletterschnitt aus. Sie sind aus einem Alpine Hemp Jerseymaterial gefertigt, das beim Training in der Halle wie auch an warmen Tagen draußen am Felsen sehr angenehm auf der Haut liegt. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Leggings wurden in der Farbe Brown/bungee cord (olivgrün) geliefert. Zur Auswahl würde aber noch ein dunkles Blau sowie Rot stehen. Das Alpine Hemp Material fasst sich im allgemeinen weich an. Die elastischen Bereiche um das Knie, das Gesäß und seitlich sind eher glatt. Alles in allem wirkt der Materialmix aber robust. Die Verarbeitung ist sauber und hochwertig. Auch geruchlich ließ sich nichts Auffälliges durch unsere Testerin feststellen.

Passform und Tragekomfort 
Das Alpine Hemp Leggings hat eine schmale Passform. Die Größe 36, welche Steffi getestet hat, bot genug Freiraum um die Beine, sodass kein beengendes Gefühl aufkam. Auch eine Unterhose für die kälteren Tage hatte in der Größe ausreichend Platz. Der angenehme flache Bund am Bauch legt sich ohne Zwicken an und bietet eine breite Fläche, sodass auch hier nichts einschnürt. Die Nähte sind ebenfalls flach gehalten und sind auf der Haut nicht vom restlichen Material zu unterscheiden. 

Atmungsaktivität und Wetterschutz
Einen Wetterschutz bietet die Hose nicht, dafür jedoch eine gute Wärmeregulation sowie ein natürliches Feuchtigkeitsmanagement. So wird bei einer zu warmen Körpertemperatur diese heruntergeregelt und die entstandene Feuchtigkeit nach außen transportiert. Bei kälteren Temperaturen sollen die Leggings wärmen, das klappt aber nur bei moderaten niedrigen Temperaturen. Bei den kalten Tagen um den Gefrierpunkt zog unsere Testerin dann doch noch eine Unterhose darunter. 

Auf dem Trampelpfad
Die Hose trägt sich nicht nur angenehm bei allen Aktivitäten, wie Laufen, Fahrradfahren, Spazieren und Herumtollen, sie bietet dabei eine ausreichende Bewegungsfreiheit. Kontakte mit Gestrüpp stecken die Leggings gut weg und daher gibt es noch keine Fehler am Material. Die Zugkordel am Bund ist gewöhnungsbedürftig, denn sie ist durchgängig und hat, wie sonst gewohnt, keine Senkel zum zusammenbinden. Die Kordel wird herausgezogen und dann unter Gefummel verknotet. Die seitliche Tasche ist nach Meinung unserer Testerin ein wenig zu weit unten. Das war jedoch nur beim Bergauflaufen störend, wenn sie sich an den Oberschenkeln abstützte.

Fazit von Steffi

Die Salewa Alpine Hemp Damen Leggings ist ein angenehm zu tragender Allrounder, der nicht nur beim Klettern eine gute Figur abliefert. Das nachhaltige Konzept gefällt mir sehr gut, daher finde ich auch den Preis gerechtfertigt.

Weitere Berichte:

Jeden Tag ein neues Türchen

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.