Der Salming Trail Hydro ist der erste wasserdichte Membranschuh von Salming. Ausgestattet mit HydroGuard®, einer atmungsaktiven und wasserdichten Membran, durch die kein einziger Tropfen dringt.

Salming Trail Hydro

Hersteller: Salming
Modell: Trail Hydro
Sprengung: 5 mm
Gewicht: Damen: 233 g (US 7,5) / Herren: 289 g (US 9)
Damengröße: EU: 36 bis 42 ⅔
Herrengröße: EU: 40 ⅔ bis 49 ⅓
UVP: 179,95 €
Testdauer:  5 Wochen / 100 km
Bilder©Salming

Nachhaltigkeit
Keine besonderen Angaben.

Kurze Beschreibung
Der Salming Trail Hydro ist der erste wasserdichte Membranschuh von Salming. Ausgestattet mit HydroGuard®, einer atmungsaktiven und wasserdichten Membran, durch die kein einziger Tropfen dringt.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Im unaufgeregten, schlichten Design zeigt sich der Salming Trail Hydro beim Auspacken. Für einen wasserdichten Schuh ist das Gewicht recht gering. Die Nähte sind sauber verarbeitet.  

Passform und Schnürung
Der Schnitt des Salming Trail Hydro fällt normal aus, also auch für Läufer mit breiterem Fuß geeignet. Bei unserem Tester saß die Ferse zu locker, egal wie eng Christian die Schnürung auch zog. Auch das Nutzen des letzten Schnürlochs (von Salming nicht genutzt) konnte dies nicht verbessern. Das Schnellschnürsystem funktioniert problemlos. Leider fehlte dafür eine entsprechende Tasche und die Schlaufe musste umständlich unter der Schnürung gezogen werden.

Laufeigenschaften
Auf den ersten zwei Runden musste der Schuh seine Steifigkeit ablegen…aber danach rollte er gut ab. Durch das festere, leicht steife Obermaterial ist die Agilität etwas eingeschränkt. Das Feedback vom Untergrund ist gut, ohne das spitze Steine störend durchdrücken. Das Schnellschnürsystem muss auch nach knapp zwei Stunden nicht nachgezogen werden.

Dämpfung und Protektion
Die Dämpfung ist für unseren Tester sehr angenehm, ohne dabei zu weich zu sein. Der Trail Hydro gibt einem die nötige Rückmeldung vom Trail und schützt die Füße vor unangenehmen Bekanntschaften vom Untergrund. Das Obermaterial schützt vor Wasser und ist innen leicht angerauht. Die Zehen sind durch eine leichte Zehenkappe geschützt.

Grip und Stabilität
Die Sohle von Vibram bietet einen sehr guten Grip. Selbst bei nassen Bedingungen hatte Christian einen guten Halt auf dem Untergrund. Leichte Schlammpassagen setzen das Profil nicht zu, erst wenn es durch tiefen Matsch geht. Dafür sind die Profilstollen aber auch nicht ausgelegt. Grundsätzlich hat Salming eine vielfältig nutzbare Sohle von Vibram verbaut. Wie oben schon kurz beschrieben, ist der Fersenhalt für schmale Füße nicht perfekt. Es fühlt sich zu locker an.

Auf dem Trampelpfad
Wer im Herbst und Winter auf trockene und warme Füße stehen will, bekommt das mit dem Salming Trail Hydro. Bisher konnte unser Tester ihn noch nicht im Schnee testen. Wasser hält der Schuh definitiv draußen. Bei Temperaturen über 5 °C bekam Christian aber recht warme Füße und würde den Trail Hydro eher bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt einsetzen.  Der Abrieb der Sohle hat sich nach gut 100 km noch nicht bemerkbar gemacht.

Fazit von Christian

Der Salming Trail Hydro ist für die kühle und nasse Jahreszeit ein guter Begleiter auf unterschiedlichen Untergründen. Für längere Runden, auch über den Marathon hinaus, ist er definitiv zu empfehlen.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.