Die Salomon Bonatti Trail Regenjacke ist mit 250 Euro vielleicht kein Schnäppchen, aber auf alle Fälle ihr Geld wert. Sie hat eine tolle Passform, ist leicht und punktet bei mir durch ihre gute Atmungsaktivität. Daher wird sie mich auch bei meinen nächsten Regen-Touren begleiten.

Salomon BONATTI TRAIL WP JKT

Hersteller: Salomon
Modell: BONATTI TRAIL WP JKT
Gewicht: 180 g 
Damengröße: S – XL
Herrengröße: S – XXL
UVP: 250,- €
Testdauer:  4 Wochen
Bilder: ©Salomon

Nachhaltigkeit
Salomon ist bluesign® system Partner. bluesign® ist die Lösung für eine nachhaltige Herstellung von Textilien. Es schließt umweltbelastende Substanzen von Anfang an aus dem Fertigungsprozess aus, legt Richtlinien fest und kontrolliert deren Einhaltung. Zudem ist Salomon auch Mitglied der “Sustainable Apparel Coalition (SAC)”. Die Sustainable Apparel Coalition ist die derzeit führende Allianz für nachhaltige Produktion und ein branchenweiter Zusammenschluss aus mehr als 200 Marken- und Handelsunternehmen, Anbietern, Dienstleistern, gemeinnützigen Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und akademischen Einrichtungen. Es gibt eine Selbstverpflichtung, dass man bis 2025 bei allen Produkten die Umweltleistung nachvollziehen kann und das 100 % aller Produkte nach eigenen Kreislaufwirtschaftsprinzipien hergestellt wird.

Kurze Beschreibung
Dank intelligenter Konstruktion und nahtlosen Schultern ist die wasserdichte BONATTI TRAIL Jacke auch für anspruchsvollste Trails geeignet. Das hochwertige japanische PERTEX®-Material bietet dir wasserdichten Schutz in einem leichten Layer. Dank optimierter Passform auch für Frauen lässt sich die Jacke über einem Salomon-Trinkrucksack (12 l) tragen.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Regenjacke von Salomon kommt in einer sehr guten Qualität daher. Es ist alles sauber verarbeitet  bzw. verklebt und auch die Reißverschlüsse funktionieren tadellos. Die Farbkombi Mollard Blue/Barrier Reef/White ist schlicht und dennoch ein Hingucker. Auch für die Sicherheit im Dunkeln hat Salomon gedacht und so schmückt die Rückenpartie ein langer Reflektorstreifen. Es gibt sie für die laufende Dame sowie den Herren in jeweils drei verschiedenen Farbvarianten.

Passform und Tragekomfort
Steffi hat die Bonatti Trail Jacke in der Größe XS getestet. Sie liegt Körperbetont an, bietet dennoch ausreichend Bewegungsfreiheit. Sie hat sogar so viel Bewegungsfreiheit, dass sie am Rücken einem Trinkrucksack von Salomon bis zu 12 Litern platz bietet. Die Ärmel gehen ein wenig übers Handgelenk, sodass auch die Hände bei einem Regenschauer ganz einfach in den Ärmeln verschwinden können. Die Gesamtlänge passt ebenfalls sehr gut. Steffi reicht die Regenjacke bis auf die Hälfte des Gesäßes. Wer es an den Hüften trotz der guten Passform ein wenig enger mag, kann hinten an einer kleinen Kordel ziehen. Die ist etwas versteckt in der Mitte am unteren Ende der Aussparung für den Rucksack versteckt. So schmiegt sie sich in der Körpermitte noch mehr an. Der Kragen schützt sowohl bei aufgesetzter, als auch hinten herunterhängen die Halspartie vor Regen. Die Kapuze wurde so konzipiert, dass sie ohne Tunnelzug oder Kordel auskommt. Trotzdem hatte Steffi mit einem Pferdeschwanz Probleme die Kapuze gescheit ins Gesicht zu rücken. Ein geflochtener Zopf bietet sich hier besser an. 

Atmungsaktivität und Wetterschutz
Salomon beschreibt die Jacke als sehr atmungsaktiv, aber ohne Wärmefunktion. Daher muss bei kälterer Witterung zum Wärmeerhalt unbedingt etwas darunter gezogen werden. Für die Atmungsaktivität sorgt das hochwertige PERTEX®-Material aus japanischer Fertigung. Dadurch ist die Regenjacke nicht nur sehr leicht, sondern auch besonders wasserdicht (20K/20K). Das sorgt dafür, dass Läufer/innen auch bei starken Regen oder Sturm stets trocken bleiben. Auch ein ausreichender Windschutz ist durch das PERTEX®-Material gegeben. Wer übrigens gerne in den Regenpausen vorne mehr Luft braucht, aber Angst hat die Jacke könnte verrutschen oder herumflattern, ist mit der Bonatti Trail Jacke gut beraten. Denn ein kleiner Druckknopf auf der Jackenvorderseite vermeidet eben ein zu weites Öffnen der Jacke.

Auf dem Trampelpfad
DIe Regenjacke wurde unterm Laufen, Wandern als auch unterm Radfahren getestet. Wie oben schon erwähnt ist das Tragen eines Pferdeschwanzes nicht zu empfehlen, da dann die Kapuze nicht ideal das Gesicht vor Wasser schützen kann. Trägt man aber dann einen Geflochtenen Zopf oder offene Haare, sitzt die Kapuze wieder einwandfrei und wie es sich gehört. Auch unter einem Helm getragen schützt sie ausreichend vor dem Regen. Bei allen Touren ist unsere Testerin wieder trocken nach Hause gekommen. Verschleißerscheinungen konnten bisher noch nicht festgestellt werden. Beim Tragen eines Rucksacks unter der Jacke sollte die Füllmenge gut verteilt werden und nicht nur am Boden gepackt sein. Denn nach außen hin hat die Jacke irgendwann ihre maximale Dehnungsfähigkeit erreicht. Packt man seine Utensilien aber gleichmäßig verteilt, hat auch der oben beschriebene 12 Liter Rucksack platz. Getestet wurde eine allgemeine Pflichtausrüstung, die man bei den meisten längeren Wettkämpfen dabei haben sollte. In die kleine Tasche an der Brust passt entweder ein Handy mit Schlüssel oder ein paar Snacks und der Schlüssel. 
Die Atmungsaktivität hat bei unserer Testerin gepunktet. Klar hat sie auch unter der Jacke geschwitzt, es haben sich dennoch keine Wassertropfen auf der Innenseite der Jacke gebildet. Ein “Schwimmbad” in der Jacke bleibt bei der Bonatti daher aus.

Fazit von Steffi

Die Salomon Bonatti Trail Regenjacke ist mit 250 Euro vielleicht kein Schnäppchen, aber auf alle Fälle ihr Geld wert. Sie hat eine tolle Passform, ist leicht und punktet bei mir durch ihre gute Atmungsaktivität. Daher wird sie mich auch bei meinen nächsten Regen-Touren begleiten.

Weitere Berichte:

Jeden Tag ein neues Türchen

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.