Der Salomon S/Lab Sense 7 SG kommt im klassisch rot/schwarzem Farbdesign daher. Der Schuh ist sehr leicht und minimalistisch gestaltet. Im Vergleich zum Salomon S/Lab Sense 7 ist das Sohlenprofil deutlich ausgeprägter. Verarbeitungsmäßig gibt es keine Mängel.

Salomon S/Lab Sense 7 SG

Hersteller: Salomon
Modell: S/Lab Sense 7 SG
Sprengung: 4 mm
Gewicht: 205 g 
Damengröße/Herrengröße: 36-48 EU (unisex)
UVP: 179,95 €
Testdauer: 8 Wochen / 140 km
Bilder©Salomon

Nachhaltigkeit
Alle Infos zum Thema Nachhaltigkeit bei Salomon findet man in unserer Übersicht:
https://www.trampelpfadlauf.de/nachhaltigkeit-ueberblick/

Kurze Beschreibung
Die Softground Version zum S/Lab Sense 7 für Grip auf feuchten und weichen Untergründen.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Der Salomon S/Lab Sense 7 SG kommt im klassisch rot/schwarzem Farbdesign daher. Der Schuh ist sehr leicht und minimalistisch gestaltet. Im Vergleich zum Salomon S/Lab Sense 7 ist das Sohlenprofil deutlich ausgeprägter. Verarbeitungsmäßig gibt es keine Mängel.

Passform und Schnürung 
Auch dieses Modell von Salomon besitzt das Quicklace Schnellschnürsystem. Dieses funktioniert ohne Probleme und hält ohne weiteres Nachziehen. Sicher verstaut wird es in der Schnürsenkeltasche.
Der Schnitt ist von vorn bis hinten schmal. Dank der Innenhaut wird der Fuß sicher umschlossen und gibt dem Fuß ein sockenartiges Gefühl. 

Laufeigenschaften
Der Salomon S/Lab Sense 7 SG zeichnet sich mit seinen rund 200 g durch direktes und sehr agiles Laufverhalten aus. Das verleitet schon zu einem etwas schnelleren Tempo auf den Trails. Als Racingmodell gebaut ist der Schuh für den Vorfußaufsatz konzipiert. 
Auch nach fast fünf Stunden auf dem Trail musste unser Tester das Schnürsystem nicht nachziehen.

Dämpfung und Protektion
Die Dämpfung ist minimalistisch, bietet dafür eine gute Rückmeldung vom Untergrund. Der Schutz vor spitzen Steinen ist durch die Sohle gegeben. Rundherum ist der Schutz gering gehalten. 

Grip und Stabilität
Im Gegensatz zum S/Lab Sense 7 ist die Softground Variante mit deutlich mehr Profil bestückt. Diese packt auch ordentlich im weichen und matschigen Gelände zu. Steinige Trails stellen so auch kein Problem dar, nur wenn diese nass sind, kann es etwas rutschig werden. Die enge Passform bietet einen sicheren Halt, wobei durch die minimalistische Bauweise die Fußmuskeln ordentlich beansprucht werden. 

Auf dem Trampelpfad
Unser Tester Christian mag diese Art von Trailschuhen … leicht, direkt und sehr agil. Dazu die geschmeidige Passform, die den Fuß sicher und angenehm umschließt. Auf matschigen Trails hatte Christian immer einen guten Halt. Die Sohle hat sich nicht zugesetzt. Bei der 50 km langen Harzquerung hat der Schuh auch auf festen bzw. harten Trails überzeugt. Die Abnutzung der Sohle ist schon nach 140 km zu erkennen, wobei Christian viele Kilometer über steinigen Untergrund gelaufen ist.

Fazit von Christian

Der Salomon S/Lab Sense 7 SG ist ein toller Racingschuh für weiche und matschige Untergründe, wobei er auch auf steinigen und festen Trails durch das sehr agile Abrollverhalten überzeugt.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.