Der Salomon SLab Genesis macht mir Spaß und hält auch überwiegend, was der Hersteller verspricht. Dennoch sollte Salomon gerade auf nassem Untergrund eine souveränere Sohle konstruieren. Ein gelungener Allrounder, der leicht ist, aber eben auch mit 190,- Euro seinen Preis hat.

Salomon SLab Genesis

Hersteller: Salomon
Modell: SLab Genesis
Sprengung: 8 mm
Gewicht: 258 g 
Unisexgrößen: 36 ⅔ – 49 ⅓ 
UVP: 190,- €
Testdauer: 130 km / 4 Wochen
Bilder: ©Salomon

Nachhaltigkeit

Salomon ist bluesign® system Partner. bluesign® ist die Lösung für eine nachhaltige Herstellung von Textilien. Es schließt umweltbelastende Substanzen von Anfang an aus dem Fertigungsprozess aus, legt Richtlinien fest und kontrolliert deren Einhaltung. Zudem ist Salomon auch Mitglied der “Sustainable Apparel Coalition (SAC)”. Die Sustainable Apparel Coalition ist die derzeit führende Allianz für nachhaltige Produktion und ein branchenweiter Zusammenschluss aus mehr als 200 Marken- und Handelsunternehmen, Anbietern, Dienstleistern, gemeinnützigen Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und akademischen Einrichtungen. Es gibt eine Selbstverpflichtung, dass man bis 2025 bei allen Produkten die Umweltleistung nachvollziehen kann und das 100 % aller Produkte nach eigenen Kreislaufwirtschaftsprinzipien hergestellt werden.

Kurze Beschreibung

Ein renntauglicher Schuh für mehr als nur Wettkämpfe. Der S/LAB GENESIS ebnet den Weg für eine neue, freie Interpretation von Leistungs-Trailrunning, bei der es mehr um gemeinsames Erleben als persönliche Bestzeiten und mehr um das Abenteuer als um die gelaufenen Kilometer geht. Leistungsstarker Grip, überragender Schutz und Komfort, egal was du vorhast.
Es handelt sich hier um ein Unisex Modell das es nur in dieser getesteten Variante gibt.

 

Erster Eindruck und Verarbeitung

Man soll ja mit dem Positiven beginnen. Die optisch gut strukturierte und flexible Sohle fällt angenehm auf. Die äußere Optik des Schuhs spricht unseren Tester jetzt nicht direkt an. Mit 4,5 mm Stollentiefe und einem 22 zu 30 mm verlaufenden Sohlenaufbau ergibt sich ein Drop bzw. eine Sprengung von 8 mm. Die sieht man dem Schuh äußerlich auch an, wenngleich er nicht schwer in der Hand liegt. Der wuchtige Fersenaufbau und der seitliche zusätzliche Schutz sind schon sehr ausgeprägt. Insgesamt ist der Salomon SLab Genesis aber sauber, ohne Fehler und Tadel verarbeitet.

Passform und Schnürung 

Durch den sockenähnlichen Abschluss schließt der Schuh um den Knöchel perfekt ab. Um die Ferse bietet der SLab Genesis ausreichend Halt und einen festen Sitz. Der Mittelfuß sitzt fest um selbigen und im Vorfußbereich ist er normal geschnitten. Dank der bei Salomon gewohnten Quicklace-Schnürung kann man den SLab Genesis sehr gut um den Vorfuß anpassen und sollte somit eine große Bandbreite an Läuferfüßen abdecken. Unser Tester hat eher eine normal breite Fußform und hat an den Seiten noch Platz, wenn er nicht ordentlich nachzieht.

Dämpfung und Protektion

Der hohe und üppige Sohlenaufbau bietet dank EVA und Olefin (OBC) Material über die ganze Länge ein sehr komfortables Laufgefühl. Ein hochgezogener und fester Zehenschutz ergänzt das Ganze noch zusätzlich hin zu einem positiven Gesamteindruck in Sachen Dämpfung und Protektion. Den “überlaufenen” Untergrund spürt man aber dennoch gerade im Vorfußbereich sehr gut und man bekommt bis hin zum Mittelfuß eine sehr gute Rückmeldung.

Laufeigenschaften

Der SLab Genesis macht alle Spielarten des Trailrunnings ohne Einschränkungen mit. Er fühlt sich im technischen Gelände genauso wohl wie auf flowigen laufbaren Trails. Gerade für längere und zeitintensivere Runden eignet er sich sehr gut, da die Dämpfung lediglich im Vorfußbereich etwas nachgelassen hat. Vom Laufverhalten her ist er agil und noch ausreichend flexibel, um gut mit dem Fuß im Gelände mitgehen zu können.  

Grip und Stabilität

Die AllTerrain Contagrip® Sohle aus dem Hause Salomon soll in jedem Gelände, egal ob nass oder trocken, guten Halt bieten. Das kann unser Tester nur bedingt bestätigen. Es ist leider wieder einmal so, dass die Sohle auf nassen Steinen keinerlei notwendige Sicherheit vermittelt. Auch auf nassen Wiesen kamen die Stollen relativ schnell an ihre Grenzen. Dafür läuft sich die Sohle auf trockenem Untergrund überall tadellos, auch auf losem Geröll. Und der Verschleiß der Stollen ist nach über 100 km noch quasi gar nicht erkennbar.
Der Halt im SLab Genesis ist sehr gut und er verfügt über einen ausreichend festen Fersensitz. Schnelle Richtungs- und Lastwechsel meistert er souverän, ohne dass man im Schuh rumrutscht. 

Auf dem Trampelpfad

Der Salomon SLab Genesis läuft sich überall sehr angenehm, wo es eben nicht nass ist. Die Quicklace-Schnürung hält zuverlässig. Einmal in der Schuhlasche an der Zunge verstaut, bleibt sie durchgängig darin. Bei Nässe bzw. Regen wird das eindringende Wasser wieder gut nach außen abgeleitet. Man hat nicht wirklich lange ein nasses Fußgefühl. Der gamaschenartige Abschluss um den Knöchel verhindert zudem ein Eindringen von Steinen oder Geröll. Offensichtliche Verschleißerscheinungen sind bis dato sowohl am Obermaterial sowie an der Sohle noch nicht zu erkennen.

Fazit von Sebastian

Der Salomon SLab Genesis macht mir Spaß und hält auch überwiegend, was der Hersteller verspricht. Dennoch sollte Salomon gerade auf nassem Untergrund eine souveränere Sohle konstruieren. Ein gelungener Allrounder, der leicht ist, aber eben auch mit 190,- Euro seinen Preis hat.

Weitere Berichte:

Doppelte Gewinnchance

Trage hier den Code aus dem Newsletter bzw. aus unserer APP ein und lande zweimal im Lostopf!

Du kennst unsere APP nicht? oder hast unseren Newsletter noch nicht abonniert?

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.