Der SOTO WindMaster und das Thermostack Koch Set sind optimal aufeinander abgestimmte Campingutensilien, die keine Wünsche offen lassen. Das leichte Gewicht und die intuitive Handhabung machen einfach nur Spaß.

SOTO WindMaster und Thermostack Set

Hersteller: SOTO
Modell: WindMaster Stove und Thermostack Cook Set Original
Heizleistung WindMaster: 2800 kcal/h 3260w 
Volumen Thermostack: 350 ml Edelstahlbehälter / 400 ml Titanbehälter
Maße: WindMaster mit TriFlex 94 x 10 x 33 mm / Thermostack Cook Set 86 x 86 x 110 mm
Gewicht: WindMaster 67 g mit TriFlex / Thermostack 182 g (Set inkl. Hülle)
UVP: WindMaster 74,90 € (inkl. 4Flex) (12,90 € für TriFlex)/   Thermostack Cook Set 59,90 €
Testdauer: 4 Wochen
Bilder: ©SOTO und Trampelpfadlauf

Nachhaltigkeit
keine Angaben zum Produkt selbst oder zur Firmenphilosophie.

Kurze Beschreibung
Windmaster:
Der Windmaster hat sich auf vielen Expeditionen bewährt. Ob Arktis oder 8.000er: Dieser Gas-Kocher macht alles mit. Wind bis zu Sturmstärke kann der Flamme kaum etwas anhaben. Dafür sorgt die SOTO „Wind resistance“-Technologie. Zum einen sind die Brennerdüsen von einem vertikalen Metallrand umgeben, die eine schützende Mulde darstellt. Zum anderen ist der Brenner areodynamisch geformt und lenkt so seitlich auftreffenden Wind von den Flammen weg. Eine weitere Innovation macht den Windmaster einzigartig: Das Micro Regulator System ist in der Lage, die Leistung des Kochers auch bei fast leerer Kartusche und Minustemperaturen konstant hoch zu halten. Dafür sorgt ein ausgeklügeltes Gasleitungs-System, das den Druckabfall bei Reduzierung der Gasmenge und bei niedrigen Temperaturen ausgleicht.

Thermostack Koch Set:
Das minimalistische Thermostack-Kochgeschirr bietet Flexibilität. Man kann beide Behälter separat nutzen, sei es zum Kochen oder als Becher. außerdem kann man den kleineren Edelstahlbecher mit dem größeren Titanbecher zu einem doppelwandigen Thermobecher zusammenfügen.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Für unseren Tester war es der erste Kontakt mit Produkten von SOTO. Die bisherigen Erfahrungen mit Campingkochern und den passenden Kochsets dazu sind zwar frisch, jedoch das bisher genutzte Material sehr alt. Daher war er ob der Leichtigkeit des minimal verarbeiteten WindMaster und dem Thermostack Set überrascht. So leicht und hochwertig verarbeitet kann das also auch sein 

Handhabung
Der WindMaster mit dem 4Flex oder TriFlex und das Thermostack Koch Set werden zwar einzeln geliefert, sind jedoch so aufeinander abgestimmt, dass alles in den Thermostackbehälter passt. Die mitgelieferte weiche Hülle schützt das Set dann vor Fremdkontakt und Kratzern. Eine 250-ml-Triple-MIx Kartusche von SOTO wurde Sebastian für den Test ebenfalls bereitgestellt. 
Der Aufbau des Kochers ist denkbar einfach. Den Regler ausklappen, Kartusche unter den Kocher schrauben, bis zum hörbaren Ausströmen des Gases aufdrehen und dann den integrierten Piezo-Zünder betätigen. Zack schon brennt der WindMaster. Idealerweise klemmt man vorher noch den 4Flex oder TriFlex-Halter an den Kocher selbst und schon kann mal loslegen. 
Das Thermostack Set erfüllt zwei Funktionen: Es sind zwei Gefäße zum Kochen in einem. Wenn man es dann zusätzlich zusammenbaut und den Deckel darauf platziert, ist es eine Isoliertasse mit Trinkfunktion. Zum Erwärmen sollte es jedoch auseinander gebaut und der Gummiring entfernt werden! 
Mit zum Set gehört noch die flexible und leichte Griffzange.

Unterwegs 
Wie oben erwähnt, ist das Verpacken und Transportieren des Kochers samt Zubehör kinderleicht. Der Auf- und Abbau klappt intuitiv. Das Erwärmen von Wasser funktionierte auch in einer Höhe von über 2.000 m sehr schnell. Das Micro-Regulator-System am Brenner ermöglichte ein sehr feines Dosieren der Flamme. Der integrierte Zünder ist super, dann kann man(n) das Feuerzeug oder ähnliches getrost daheim vergessen  
Darüber hinaus konnte Wind der Flamme (fast) nichts anhaben. Ausgegangen ist der Kocher jedenfalls durch Wind nie. Das war beim alten Kocher unseres Testers durchaus anders. Da der Brenner auf die Kartusche geschraubt wird, hängt der Stand bzw. die Stabilität am Ausrichten eben selbiger. Steht der Kocher stabil und wackelt nichts, ist der Halt des TriFlex (Sebastian hat ausschließlich diesen verwendet) sowie des darauf positionieren Behälters sehr zuverlässig. 
Das leichte Gewicht und die Schutzhülle ermöglichen es, das Set auch in einem ungepolsterten Trailrunningrucksack ohne Probleme zu transportieren. Lediglich die Kartusche musste etwas geschützt platziert werden, um nicht in den Rücken zu drücken.
Die zum Set gehörende Griffzange wirkt beim ersten Kontakt etwas, sagen wir improvisiert, im weiteren Gebrauch zeichnet sie sich ob ihrer minimalistischen Bauweise trotzdem als zuverlässig in der Handhabung aus. Der Halt ist fest und auch das Auskippen bzw. Umfüllen von Gefäß in Gefäß funktioniert einwandfrei.

Sebastians Fazit
Der SOTO WindMaster und das Thermostack Koch Set sind optimal aufeinander abgestimmte Campingutensilien, die keine Wünsche offen lassen. Das leichte Gewicht und die intuitive Handhabung machen einfach nur Spaß.

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.