Das Sunnybag Sunbooster ist ein robustes und faltbares Solarpanel, das bei Sonnenschein und perfekter Ausrichtung 21 Watt liefert. Björn hat es bis jetzt voll überzeugt und er freut sich schon auf die ein oder andere Mehrtagestour. Denn da macht das Panel sicherlich richtig Sinn. Aber selbst wenn man damit nicht unterwegs ist, lässt sich so auch zu Hause das Handy oder die Soundbox, kostenlos aufladen.

Sunnybag SUNBOOSTER

Hersteller: Sunnybag
Modell: Sunbooster
Gewicht: 660 Gramm
Leistung: 21 Watt 
UVP:  89,90 €
Testdauer:  6 Wochen
Tester: Björn
Bilder: ©Sunnybag + Trampelpfadlauf

Nachhaltigkeit

keine Angaben

Kurze Beschreibung

Der Sunnybag SUNBOOSTER ist ein hocheffizientes tragbares Solarsystem mit einer Gesamtleistung von 21 Watt. Es ist perfekt für alle, die Unabhängigkeit lieben und auf der ganzen Welt mit Strom versorgt sein möchten. Ob beim Wandern, Klettern, Tourengehen, Radfahren, Camping oder auf Festivals – dieser solar charger ist ein verlässlicher Begleiter, der deine Geräte unterwegs mit Energie versorgen wird.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Das Sunnybag Sunbooster Solarpanel wird samt Testzertifikat  und einem Karton geliefert und auf unnötiges Plastik wird hier verzichtet. Das Panel macht einen robusten Eindruck und hier merkt man recht schnell, dass es für den Outdoor-Einsatz gemacht ist. Die Oberfläche des Panels ist ETFE beschichtet und ist somit wasserfest, kratzfest und stoßfest. Zum Lieferumfang gehört lediglich das Panel, das Testzertifikat und ein Link zu diversen Online Tutorials. Kabel sind keine dabei, was nicht stört, schließlich sollte davon jeder genug zu Hause haben. Auf der Rückseite befindet sich noch ein Power Indicator, der anzeigt, wie viel Energie gerade erzeugt wird

Anwendung

Wo und wie kann man das Sunnybag Sunbooster Solarpanel nun nutzen? Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Aufgrund der Größe von nur 16 x 31 x 1,8 cm und einem Gewicht von 660 g passt es in fast jeden Rucksack. Es würde sogar in einen Lauf-Rucksack passen, aber ob das sein muss? Die Benutzung ist recht einfach, wenn die Sonne scheint. Ist dies nicht der Fall, wird keine Energie erzeugt. Für ein ideales Laden sollte man das Panel im 90-Grad-Winkel zur Sonne ausrichten. So ausgerichtet schafft man auch den angegebenen Wirkungsgrad von 22,4 %. Laut Sunnybag ist ein Smartphone so bei optimaler Sonneneinstrahlung innerhalb von 2 – 3,5 Stunden geladen (je nach Modell). Zum Laden kann man das Gerät über 2 USB-Buchsen mit dem Panel verbinden.

 

Auf dem Trampelpfad

Im Test wurde das Sunnybag Sunbooster Solarpanel von Björn bei diversen Wanderungen, unterwegs und im heimischen Garten verwendet. Wer hier jetzt detaillierte Messergebnisse erwartet, den müssen wir leider enttäuschen. Test 1 fand im Garten statt, Björns Handy war auf 50 %, das Panel wurde ca. im 90-Grad-Winkel ausgerichtet und der Power Indicator sprang sofort auf “Blau”, also ein Ladestrom von >0,8 A. Björns Handy (Samsung S22 Ultra) war dann nach ca. 1:10 h voll geladen. Beim zweiten Test sollte das Handy während einer Wanderung am Rucksack außen befestigt werden und so eine Powerbank laden. Mit Hilfe von Klettverschlüssen, die Björn noch hatte, war das Sunnybag Sunbooster Solarpanel recht schnell am Rucksack befestigt. Hierfür sind die vier Metallösen am Panel ideal. Björn machte das Panel nur oben fest, damit man so immer noch Zugriff zum Rucksack hatte. Nachteil bei dieser Variante, das Panel wackelte leicht am Rucksack. Beim Start der Tour leuchtet an der Powerbank eins von vier LED’s (ca. 25 %). Die Tour ging über 4 Stunden und verlief zu 70 % im Wald. Die Sonne schien dabei aber permanent und Wolken waren keine am Himmel. Am Ende der Tour waren es 2 LED’s, die leuchteten (ca. 50 %). Hätte Björn hier das Panel während der ein oder anderen Pause noch besser ausgerichtet, wäre sicherlich noch etwas mehr drin gewesen. Ein weiterer Test fand bei der Gartenarbeit statt, die Soundbox war komplett leer und hier konnte das Sunnybag Sunbooster Solarpanel direkt Energie liefern und das sogar kostenlos.

Fazit von Björn

Das Sunnybag Sunbooster ist ein robustes und faltbares Solarpanel, das bei Sonnenschein und perfekter Ausrichtung 21 Watt liefert. Mich hat es bis jetzt voll überzeugt und ich freu mich schon auf die ein oder andere Mehrtagestour. Denn da macht das Panel sicherlich richtig Sinn. Aber selbst wenn man damit nicht unterwegs ist, lässt sich so auch zu Hause das Handy oder die Soundbox, kostenlos aufladen.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.