Bei der Therabody RecoveryAir PRO handelt es sich um eine Massagehose für deine Beine. Dabei kann man aus einer Reihe von voreingestellten Programmen wählen oder sich Programme nach seinen eigenen Wünschen zusammenstellen. 

Therabody RecoveryAir PRO

Hersteller: Therabody
Modell: RecoveryAir PRO
Größe: S – L
Akkulaufzeit: 240 Min.
UVP: 1.299,- €
Testdauer: 4 Wochen
Bilder: ©Therabody

Kurzes Video der Anwendung

Kurze Beschreibung

Bei der Therabody RecoveryAir PRO handelt es sich um eine Massagehose für deine Beine. Dabei kann man aus einer Reihe von voreingestellten Programmen wählen oder sich Programme nach seinen eigenen Wünschen zusammenstellen. 

Erste Inbetriebnahme

Die Therabody RecoveryAir PRO ist denkbar einfach in Betrieb zu nehmen und man benötigt auch erstmal kein Smartphone mit der APP. Auspacken, die beiden Schlauchpakete der Beine in das Gerät einstecken und loslegen, wenn der Akku geladen ist, ansonsten benötigt man noch Strom. Am Gerät selbst kann man die Grundeinstellungen direkt vornehmen, um aber den vollen Umfang an Möglichkeiten nutzen zu können, sollte man die APP installieren.

Bedienung

Die generelle Bedienung ist einfach. Man wählt dazu einfach eines der 4 voreingestellten Programme (Warm Up, Recovery, Isolation und Interval) aus, stellt den Druckbereich  ein (20 mmHg – 100 mmHg), die Anwendungszeit ist schon mal voreingestellt und man drückt Start. Da man auch während der Anwendung den Druckbereich anpassen kann, empfiehlt es sich, erstmal mit weniger anzufangen. Auch kann man die Anwendung jederzeit stoppen, weshalb man sich auch erstmal nicht um die Zeit kümmern muss. Wer sich also nicht mit einer APP und diversen Einstellungen beschäftigen möchte, kann das Gerät out of the box innerhalb von wenigen Minuten starten und das erste Programm abspulen. 

APP Steuerung

Um den vollen Umfang nutzen zu können, sollte man die APP installieren, auch wenn man “nur” die Standardprogramme nutzt, empfiehlt sich das, denn wenn man relaxt in der Hose liegt, kann man mit der APP einfach den Druckbereich anpassen und muss sich nicht zum Gerät bewegen. Die APP ist schnell installiert. Schade ist nur, dass man sich registrieren muss, um die APP zu nutzen.
Die Verbindung zur Therabody RecoveryAir PRO ist mittels Bluetooth schnell hergestellt und in der APP kann man dann eigene Programme zusammenstellen und laufende Programme steuern. Wir finden, die APP ist sehr übersichtlich und einfach zu bedienen.

Druck / Intensität

Die Therabody RecoveryAir PRO verfügt über 4 Kammern, die man unterschiedlich steuern kann. Allerdings kann man, wie z.B. bei den von uns getesteten REBOOTS, nicht die Kammern komplett abwählen. Der Druckbereich kann zwischen 20 – 100 mmHg eingestellt werden. Holger wählte hier immer die vollen 100 mmHg und hätte sich mehr Druck gewünscht. Zum Vergleich hat er bei der REBOOTS maximal die Stufe 12 von 16 gewählt.
Der Druck wird schnell aufgebaut und das vor allem leise. Auch der Wechsel zur nächsten Kammer geht schnell. Hier liegt die Therabody RecoveryAir PRO klar vorne.

Anwendung

Holger testet die Therabody RecoveryAir PRO vor allem zur Regeneration nach intensiven und harten Belastungen. Direkt nach dem Lauf ging es für 30 Minuten in das Standardprogramm “Recovery”. Zum Reinschlüpfen in die Massage-Hose öffnet man einfach den Reißverschluss, der komplett über die gesamte Länge des Beines geht, legt das Bein rein und schließt ihn wieder. Sonst muss man nichts weiter verschließen oder anschließen. Auch die Schlauchführung finden wir besser gelöst als bei REBOOTS, denn die Schläuche gehen am Fußende zum Gerät und stören so nicht.
Während der Anwendung sollte man sich locker und bequem am besten an eine Wand lehnen. Dadurch, dass die Therabody RecoveryAir PRO so leise ist, kann man so richtig abschalten. Nach der 30-minütigen Massage fühlten sich die Beine gut an und nicht ganz so steif wie sonst, aber das ist nur ein subjektiver Eindruck.

Reinigen

Man kann die Beine der Therabody RecoveryAir PRO am Reißverschluss komplett öffnen und so leicht feucht auswischen. 

Fazit von Holger

Die Therabody RecoveryAir PRO finde ich klasse von der Handhabung her und gerade dadurch, dass sie so leise ist, kann man gut relaxen bei der Anwendung. Allerdings halte ich den Preis für viel zu hoch.

Weitere Berichte:

Coros HFM
Carsten Kirchbach
Coros HFM

Der Coros HFM lässt sich simpel über Bluetooth verbinden und erfasst mit einem optischen Herzfrequenzsensor

Weiterlesen »

Doppelte Gewinnchance

Trage hier den Code aus dem Newsletter bzw. aus unserer APP ein und lande zweimal im Lostopf!

Du kennst unsere APP nicht? oder hast unseren Newsletter noch nicht abonniert?

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.