Die TicketToTheMoon PRO Hammock gefällt Björn außerordentlich gut. Sie ist mit 890g nicht grade die leichteste und vom Packmaß auch nicht die kleinste. Dafür bietet sie mit 3,10m eine sehr große Liegefläche. Der Aufbau ist mit den optionalen Moon Straps kinderleicht und lässt sich so fast überall bewerkstelligen. 

TicketToTheMoon Original Pro + Moon Straps

Hersteller: TicketToTheMoon
Modell: Original Pro + Moon Straps
Gewicht: Original Pro : 890 g,  Moon Straps: 26 g
UVP:  Original Pro : 139,95 €,  Moon Straps: 27,95 €
Testdauer:  4 Wochen
Tester: Björn
Bilder©TicketToTheMoon + Trampelpfadlauf

Nachhaltigkeit

TicketToTheMoon Hängematten sind langlebig, elastisch, atmungsaktiv, schimmelresistent und hautfreundlich (ÖKO-TEX® Standard 100). Vermeiden, reduzieren, wiederverwenden und recyclen. Diese Strategie wird bei uns gelebt. Jedes Stück Material, das während der Produktion abfällt, wird wieder verwendet um andere Produkte zu produzieren. So entstanden zum Beispiel unsere Eco-Friendly Bags und andere tolle Produkte. Weiter Infos findet ihr hier: https://de.ticketothemoon.com/page/ticket-to-the-moon

Kurze Beschreibung

Die TicketToTheMoon Original Pro wurde als einfach zu bedienende und immer einsatzbereite Lösung zum Schlafen im Freien mit Insektenschutz entwickelt. Der riesige 310 cm lange Hängemattenkörper ist in weniger als einer Minute aufgebaut und bietet zusätzlichen Platz, um sich auszubreiten und selbst in einer diagonalen Position hervorragenden Komfort zu genießen. „No-see-um“-Insektenschutz – das integrierte, aber verstaubare Insektennetz aus sorgfältig ausgewähltem Premium-Micromesh-Gewebe bietet hervorragenden Insektenschutz. Die Moon Straps sind schnell und einfach an jedem stabilen Gegenstand, rutschigen Oberflächen, Bäumen, etc. angebracht. Sie sind jeweils 2 cm breit und 2,7 m lang, haben neun vorgefertigte Schlaufen und sind paarweise in einem praktischen Beutel verpackt.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Als die Original Pro von TicketToTheMoon bei Björn ankam, war dieser zuerst etwas verwundert über die Tasche, in der die Hängematte verstaut war, dies ähnelte irgendwie einer Banane. Später wurde dann aber klar, dass diese Form den Mond aus dem TicketToTheMoon Logo darstellen sollte. Ausgepackt misst die Original Pro 310 cm, was unserem Tester mit 200 cm Körpergröße, sehr zugute kommt. Die Breite misst 200 cm und somit sollte auch diagonales Liegen möglich sein. Das Parachute Nylon mit 64 g/m2 macht einen sehr stabilen und robusten Eindruck und das, obwohl es so leicht ist. Etwas skeptisch schaut Björn allerdings auf die recht kleinen Karabiner an den beiden Enden, die zur Befestigung verwendet werden sollen. Laut TicketToTheMoon halten die aber bis 600kg und im Test gab es auch keine Probleme mit den Karabinern.

Die Moon Straps sind eine optionale Aufhängevorrichtung, die man nicht unbedingt benötigt, aber die einem das Aufhängen deutlich vereinfachen. Es sind je 2 Gurte mit einer Länge von je 270 cm, deren maximal Tragkraft 300 kg beträgt. Pro Strap sind je 9 vorgefertigte Schlaufen an einem Ende der Gurte, in die man dann je nach Bedarf die Hängematte einhängen kann. Die Straps machen einen sehr robusten und soliden Eindruck und die Idee mit den Schlaufen macht schon, ohne dass es ausprobierte wurde, einen sehr sinnigen Eindruck.

Anwendung

Die Anwendung der Original Pro von TicketToTheMoon ist eigentlich kinderleicht, wenn man zumindest zwei Bäume (oder alternative Befestigungspunkte) hat. Diese sollten mindestens 4 m voneinander entfernt sein, um die Hängematte aufbauen zu können. Nutzt man die Moon Straps, kann der Abstand bis maximal ca. 7 m betragen (je nach dicke des Baumes). Hat man zwei solche Punkte gefunden, wickelt man einfach je einen Moon Straps um einen Baum, positioniert diese auf ca. 1,5 m Höhe und führt das Ende mit den 9 Schlaufen durch die Schlaufe am anderen Ende. Im Test machte Björn das öfter falsch und konnte so die 9 Schlaufen zur flexibleren Nutzung nicht richtig nutzen. Hat man dann beide Straps befestigt und in Position gebracht, empfiehlt es sich, zuerst den einen Karabiner in die Schlaufe für die längste Variante einhängen. So hat man beim Einhängen des anderen Karabiners zur Not noch etwas Luft und ein Nachjustieren ist problemlos über die 9 Schlaufen möglich. Hat man die Original Pro nun mit beiden Karabiner eingehängt und so gespannt, dass man nicht den Boden berührt, kann man auch schon einsteigen.

Auf dem Trampelpfad

Das erste Aufbauen fand bei Björn im Garten statt, um sich mit der Original Pro vertraut zu machen. Hier erwiesen sich die Moon Straps schon als äußerst vorteilhaft, da es in Björns Garten keine Bäume gibt. Der eine Strap wurde am Wasserfass (gefüllt mit 1.000 l Wasser) und der andere an einem Wandhaken befestigt. Das Anbringen der Straps war mit einer Schlinge in wenigen Minuten sicher erledigt. Über die 9 Schlaufen war die Original Pro dann auch schnell eingehängt und positioniert. Beim Einsteigen merkte Björn aber dann schnell den ersten Fehler, da er den Boden berührte. Die Straps waren deutlich zu niedrig aufgehängt für Björns Gewicht. Da es im Garten keine andere Möglichkeit gab, ging es am nächsten Tag auf eine ausgedehnte Gassirunde mit Original Pro im Gepäck. Hier waren dann zwei Bäume recht schnell gefunden, die sich auch noch an einem tollen Aussichtspunkt befanden. Durch die Straps war das Aufbauen ein Kinderspiel und diesmal wurde auch auf die entsprechende Höhe geachtet. Nachdem beide Karabiner dann eingehängt waren und die Original Pro gespannt war, konnte Björn einsteigen. Aufgrund der Länge von 3,10 m fand Björn sehr bequem Platz und sogar für Nugget wäre noch Platz gewesen. Das Abbauen ging dann ebenso schnell wie das Aufbauen, lediglich beim verstauen in die Tasche, brauucht es etwas Übung.

Bei einer 3-Tages-Tour war die Original Pro von TicketToTheMoon dann auch dabei und fand problemlos Platz im Rucksack. Björn ist eigentlich Bauch- oder Seitenschläfer und war daher etwas skeptisch, ob man eine ganze Nacht bequem in der Original Pro schlafen kann, aber er wurde positiv überrascht. Aufgrund der Breite von 2 m kann man in der Original Pro auch super diagonal liegen, klar auf dem Bauch kann man auch so nicht schlafen, aber eine “leichte” Seitenlage ist durchaus möglich. Viel entspannter fand Björn aber das leichte Schaukeln und das sichere Gefühl, nicht direkt auf dem Boden zu liegen. Der eingebaute Insektenschutz lässt sich perfekt über Reißverschlüsse auf beiden Seiten, teilweise oder ganz öffnen und hat sicherlich eine gute Abwehr gegen alles was Nachts so im Wald rumfliegt. Bei Björn stellte sich hier aber eher ein beklemmendes Gefühl ein, als der Insektenschutz komplett geschlossen war. Auch wenn man durch das Netz noch durchschauen kann, musste Björn das Netz zumindest auf Kopfhöhe öffnen. Gegen Mücken musste dann das altbewährte Spray herhalten.

Fazit von Björn

Die TicketToTheMoon Original Pro gefällt mir außerordentlich gut. Sie ist mit 890g nicht grade die leichteste und vom Packmaß auch nicht die kleinste. Dafür bietet sie mit 3,10m eine sehr große Liegefläche. Der Aufbau ist mit den optionalen Moon Straps kinderleicht und lässt sich so fast überall bewerkstelligen. 

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.