Die UltrAspire 800 Lumen Waist Light bietet dank Hüftgurt, Stirnband und Fahrradhalterung eine hohe Einsatzflexibilität für unterschiedlichste Aktivitäten und ist dabei sehr einfach zu bedienen. Die tollen Lichtverhältnisse durch den offensichtlichen Schatteneffekt (3D-Effekt) sind gerade für das Laufen bei Dunkelheit auf dem Trampelpfad mit Wurzel- und Steinhindernissen ein tolles Detail, welches die Hüftlampe gegenüber vergleichbaren Outdoorlampen bietet. Ich finde, gerade der Hüftgurt bietet angenehmen Komfort für Sportler, die das Tragen einer Kopflampe nicht mögen.

UltrAspire Multisport Lumens 800 Waist Light

Hersteller: UltrAspire 
Modell: Multisport Lumens 800 Waist Light
Gewicht: 5.3 oz (153g)
Lumen: 200, 400 und 800 Lumen
Leuchtdauer: bis zu 8 Stunden bei 200 Lumen
UVP: 169,95 €
Testdauer: 6 Wochen
Bilder: ©GoFreeConcepts

Nachhaltigkeit
Keine Angaben seitens des Herstellers bzw. zum Produkt.       

Kurze Beschreibung
Die Lumen 800 Multisport Hüftlampe ist perfekt für Sportler, die mehr Flexibilität suchen und dabei auch bei Nacht beste Lichtverhältnisse beanspruchen. Die Lampe ist mit der UltrAspire 3D Beleuchtung ausgestattet, die Schatten auf unebene Fläche und Hindernisse wirft und damit für bessere Sichtbarkeit des Geländes sorgt. Im Lieferumfang ist neben dem Hüftgurt, ein Kopfband und eine Fahrradhalterung enthalten. Die Hüftlampe verfügt über eine aufladbare Batterie, die mittels USB Port geladen werden kann. Das Ladekabel hierfür ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Lumen 800 Multisport Lampe macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck. Der gesamte Lieferumfang ist sauber verarbeitet und wirkt hochwertig. Nach etwas Suchen des Ladeanschlusses funktioniert das Laden der wiederaufladbaren Batterien mithilfe eines Micro USB Port problemlos. Durch Aufdrehen der Lampe an der rechten Seite kommt der Anschluss zum Vorschein. Zudem ist sehr angenehm, dass aufgrund der Ausstattung mit wiederaufladbarer Batterie kein separater Akku und damit keine Kabelführung verstaut werden muss.

UltrAspire Multisport Lumens 800 Waist LightLeuchtstufen und Akkulaufzeit
Die Hüftlampe bietet folgende vier unterschiedliche Leuchtstufen:
 

  • Low Mode: 200 Lumen
  • Medium Mode; 400 Lumen
  • High Mode: 800 Lumen
  • Blinking Mode: 800 Lumen blinkend

 
Die Akkulaufzeit variiert je nach Leuchtstufe von 4 Stunden bei 800 Lumen bis zu 8 Stunden bei 200 Lumen. Die tatsächliche Akkulaufzeit ist allerdings auch abhängig von den äußeren Bedingungen bzw. der Temperatur. Eine Anzeige über den Akkustand gibt es leider nicht.

Leuchtkraft und Ausleuchtung
Beim Laufen auf der Straße und Forstwegen oder im reflektierendem Schnee beispielsweise im Aufstieg der Skitour ist die geringste Leuchtstärke mit 200 Lumen völlig ausreichend. Geht es auf eher technischem, wurzeligem Gelände dahin oder steht die Skiabfahrt an, leuchtet die Lampe mit 800 Lumen das Gelände ausreichend aus, um in Dunkelheit sicher unterwegs sein zu können. Ausgestattet mit zwei LED-Lichtquellen sorgt die 800 Lumen Lampe zudem für einen breiten Lichtkegel bei gleichzeitig sehr fokussiertem Lichtstrahl. Diese Doppel-Ausleuchtung sorgt gerade im technischen Laufgelände oder auf schnellen Downhills und Skiabfahrten für sehr gute Sichtverhältnisse. 
Einen besonderen Vorteil bietet zudem der 3D-Effekt der UltAspire Lumen 800 Multisport Hüftlampe. Das Tragen der Lampe auf vergleichsweise niedriger Position um die Hüfte sorgt dafür, dass Unebenheiten und Hindernisse auf dem Trampelpfad oder der Piste Schatten werfen und damit tolle Lichtverhältnisse gerade im Gelände entstehen. Auch in der stärksten Leuchtstufe wird die Lampe nicht unangenehm heiß.

Tragekomfort und Bedienung
Die Lampe kann nicht nur als Hüftlampe genutzt werden, sondern wird mit einem Kopfband und einer Fahrradhalterung geliefert und bietet damit eine hohe Flexibilität für sämtliche sportliche Aktivitäten. Das elastische Gummiband des Hüftgürtels lässt sich auf eine Passform zwischen 66 und 97 cm einstellen. Über einen Schnallenverschluss lässt sich der Gürtel leicht schließen und auch problemlos wieder öffnen. Der Wechsel zum Kopfband ist mit einem Handgriff durch schnelles Einklicken in die dafür vorgesehene Klemmenhalterung möglich. Die Montage der Fahrradhalterung lässt sich ebenfalls relativ fix durchführen. Die Fahrradhalterung lässt sich an Radlenker mit einem Durchmesser zwischen 31,8 mm und 35 mm montieren.
Die Handhabung der Lampe und das Einschalten unterschiedlicher Leuchtstufen ist mittels großem, seitlichem Druckknopf an der rechten Seite unkompliziert. Durch einmaliges Drücken schaltet sich die 800-Lumen-Stärke ein, 600 Lumen bei zweimaligem Drücken, dreimal schaltet auf 200 Lumen und mit viermal Drücken stellt sich das Blinklicht mit 800 Lumen ein. Ein weiteres Mal Drücken schaltet die Lampe wieder aus. Den Beleuchtungswinkel kann man zusätzlich durch Rotieren der Lampe nach oben oder unten an das gewünschte Lichtverhältnis anpassen.
Ausgestattet mit hochbeständigem Aluminium kommt die Lampe gerade auf 153 g und ist somit angenehm leicht, um bequem auch als Kopflampe zu funktionieren. Das Gewicht der Lampe ist durch ihre „rohrartige“ Form ausgeglichen und wackelt nicht unnötig hin und her. Zudem ist die Lampe mit einer IPX7-Wasserdichtigkeit ausgestattet und somit gegen Regen und Schnee geschützt. 

Auf dem Trampelpfad
Lena testete die UltrAspire 800 Lumen Waist Light bei unterschiedlichen Wetterverhältnissen auf dem Trampelpfad, der Loipe und auf Skitour. Wie bereits beschrieben sorgt der 3D-Effekt der Lampe auf Trails oder beim Abfahren auf der Piste für tolle Sichtverhältnisse und lässt Wurzeln, Steine oder Schneeanhäufungen sehr deutlich erscheinen. Der relative große Druckknopf an der Seite der Lampe lässt sich sehr einfach auch ohne Hinzuschauen bedienen und ist gerade auch im Winter mit dicken Handschuhen oder sogar Fausthandschuhen problemlos ein- und auszuschalten. Der Hüftgürtel ist angenehm zu Tragen und bietet gerade auf Skitour im Aufstieg, aber auch in der Abfahrt sehr gute Sichtverhältnisse. Im Vergleich zur Kopflampe wackelt gerade in der Abfahrt der Hüftgurt deutlich weniger als eine Lampe am Kopf. Allerdings rutscht der Hüftgurt bei viel Bewegung immer wieder etwas nach oben, sodass man ggf. mit der Zeit etwas nachjustieren muss. Das Kopfband fängt insbesondere bei feuchten Wetterverhältnissen mit der Zeit an zu rutschen und muss daher eher eng getragen werden. Als Brillenträger drückt Lena das Kopfband in Kombination mit der Brille teilweise, weshalb sie u. a. den Hüftgurt bevorzugt. Ein zusätzliches Gummiband quer über den Kopf würde dem Rutschen und „engen Tragen“ Abhilfe schaffen.

Fazit von Lena

Die UltrAspire 800 Lumen Waist Light bietet dank Hüftgurt, Stirnband und Fahrradhalterung eine hohe Einsatzflexibilität für unterschiedlichste Aktivitäten und ist dabei sehr einfach zu bedienen. Die tollen Lichtverhältnisse durch den offensichtlichen Schatteneffekt (3D-Effekt) sind gerade für das Laufen bei Dunkelheit auf dem Trampelpfad mit Wurzel- und Steinhindernissen ein tolles Detail, welches die Hüftlampe gegenüber vergleichbaren Outdoorlampen bietet. Ich finde, gerade der Hüftgurt bietet angenehmen Komfort für Sportler, die das Tragen einer Kopflampe nicht mögen.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.