Die Varta Outdoor H30R Wireless Pro ist einfach in der Handhabung, hält gut am Kopf und leuchtet dank verschiedener Modi den Untergrund gut aus. Sie hat in der höchsten Leuchtstufe eine sehr lange Leuchtdauer. Gerade für Fastpacking- bzw. Hüttentouren kann ich mir die Lampe sehr gut vorstellen, da sie sehr vielseitig ist.

Varta Outdoor Sports H30R

Hersteller: Varta
Modell: Outdoor Sports H30R Wireless Pro
Lichtmodi: Spot-, Fluchtlicht, kombinierter Modus, rote LED
Größe: 37,3 mm
Gewicht: 125 g (mit Akku)
IP-Standard: IPX7
Batterie: Li-Polymer Akku 
Betriebsdauer: bis zu 50 h
Lumen: 400 lm
UVP: je nach Händler
Testdauer: 6 Wochen
Bilder: ©Varta

Nachhaltigkeit

Die Verantwortung gegenüber der Umwelt zieht sich durch die gesamten Lebenszyklus der Varta Produkte. Es wird eine hohe Anforderung an die umweltfreundliche Entwicklung, Herstellung  und der Produkte gestellt, so dass sie sicher sind und eine lange Lebensdauer haben, wobei die nachhaltige Entsorgung einen wichtigen Faktor darstellt. Dank bahnbrechender Technologien kann Varta mögliche langfristige Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren oder sogar gänzlich vermeiden. Mit eigenen Umweltschutzrichtlinien setzen sie einen höheren Standard, als es die gesetzlichen Bestimmungen vorschreiben.

Kurze Beschreibung

Die Varta H30R Wireless Pro Outdoor Sports Stirnlampe bietet das perfekte Licht für jedes Abenteuer. Tolle Outdoor-Funktionen wie Wasser- und Stoßfestigkeit, leuchtende Farben und nützliche Eigenschaften sind charakteristisch für diese Serie. Der Hersteller gibt die Stirnlampe mit 400 Lumen Leuchtkraft und 80 Metern Leuchtweite an. Sie ist IPX7 zertifiziert und bis 2 m Fallhöhe stoßfest. 

Erster Eindruck und Verarbeitung

Die Stirnlampe kommt aus zwei Teilen bestehend in einer Plastikverpackung bei unserem Tester an. Das Stirnband muss nach dem Auspacken erst noch mit der Halterung am Lampenkopf verbunden werden. Das ist etwas fummelig, klappt aber schlussendlich ohne Hilfsmittel. Der Lampenkopf sowie die Halterung hierfür und die Ladeschale sind gänzlich aus Kunststoff gefertigt und jeweils recht kompakt. Das schlichte schwarz-graue Kopfband ist angenehm elastisch und leicht einstellbar. Insgesamt wirkt die Verarbeitung sehr gut und es fällt nichts negativ an der Stirnlampe bzw. dem Zubehör auf.

 

Leuchtstufen

Hier bietet die H30R eine Vielzahl an Leuchtmodi bei drei verbauten LED-Leuchten mit maximal 2x 6 Watt aktivierten LEDs. Grundsätzlich gibt es drei Leuchtstufen des weißen Lichts und ein kleineres rotes Licht. Durch die jeweiligen Stufen klickt man auf dem einzigen Knopf auf dem Lampenkopf wiederholt bis zum gewünschten Modus. Das rote Licht wird jederzeit durch einen Doppelklick aktiviert. Zudem kann man durch längeres Gedrückthalten der einzigen Taste auf dem Lampenkopf den Lichtkegel beim weißen Licht in der hellsten Stufe zentrieren bzw. weiter stellen. Die beiden niedrigeren weißen Leuchtstufen unterscheiden sich dahingehend, dass eines ein weiteres und das andere ein zentrierteres Lichtbild erzeugt.

Leuchtqualtität

Zum einfachen “Dahintraben” auf festem Untergrund wie Straße oder auf der Bahn reicht eine der beiden niedrigeren Leuchtstufen. Im Gelände, und hier auch schon bei Wald- oder Schotterwegen, nutzte unser Tester ausschließlich die höchste Leuchtstufe, da sonst die Konturen des Untergrunds nicht gut erkennbar waren. Auf der höchsten Stufe machte die Stirnlampe dann bei Trockenheit ein sehr ausgewogenes und angenehmes Licht. War es jedoch nass oder regnerisch, reichten die 400 Lumen leider nicht aus, um bei hohen Tempi, wie z.B. beim Bergablaufen, ausreichend Ausleuchtung zu erreichen. Zum Radfahren im Gelände ist die Stirnlampe daher auch nur bedingt geeignet. Das rote zusätzliche Licht eignet sich sehr gut zum Lesen bei Dunkelheit. 

Akku und Laufzeit

Der hier verbaute 1.800mAh Lithium-Polymer Akku wird mittels zweier Metallkontakte auf der Rückseite des Lampenkopfs auf die mitgelieferte Ladeschale aufgelegt und so wieder aufgeladen. Die Ladeschale besitzt ein USB-Anschlusskabel und kann so an vielerlei Geräte bzw. Stecker angeschlossen werden. Die Leuchtdauer bei höchster Leuchtstufe betrug in unserem Test knappe 15 Stunden. Die Ladedauer gibt Varta mit vier bis sechs Stunden an, was natürlich davon abhängt, an welchem Gerät man die Ladeschale anschließt. Sebastian lud die Varta Stirnlampe mit einem 36-Watt-Stecker, hierbei dauerte der Ladevorgang ziemlich genau drei Stunden.

Auf dem Trampelpfad

Der Halt der Varta H30R ist, obwohl nur mit einem Kopfband fixiert, sehr gut. Das mehrfach stufige Abkippen des Lampenkopfes mittels eines unterhalb verbauten Scharniers ermöglicht ein besseres Ausrichten des Leuchtkegels. Jedoch lässt sich die Stirnlampe nur eingeschränkt über einem (Fahrrad-)Helm tragen. Die Funktionalität und das intuitive Durchschalten der Leuchtmodi klappt zu jeder Zeit auch mit Handschuhen. 

Fazit von Sebastian

Die Varta Outdoor H30R Wireless Pro ist einfach in der Handhabung, hält gut am Kopf und leuchtet dank verschiedener Modi den Untergrund gut aus. Sie hat in der höchsten Leuchtstufe eine sehr lange Leuchtdauer. Gerade für Fastpacking- bzw. Hüttentouren kann ich mir die Lampe sehr gut vorstellen, da sie sehr vielseitig ist.

Weitere Berichte:

Doppelte Gewinnchance

Trage hier den Code aus dem Newsletter bzw. aus unserer APP ein und lande zweimal im Lostopf!

Du kennst unsere APP nicht? oder hast unseren Newsletter noch nicht abonniert?

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.