Der VJ Maxx ist ein gut gedämpfter, aber leichter Trailschuh, konzipiert für die langen Distanzen. Das Obermaterial ist aus atmungsaktiven Sandwich-Mesh und zusätzlich mit Kevlarfasern verstärkt. Die Sohle ist aus dem bekannten und bewährten Butyl Rubber. 

VJ Sport Maxx

Hersteller: VJ Sport
Modell: Maxx
Sprengung: 6 mm
Gewicht: 230 g bei Gr. 42,5 (selbst gewogen) 
Damengröße: 3,5 – 7 UK
Herrengröße: 7,5 – 12,13 UK
UVP: je nach Händler ca 150,- €
Testdauer:  4 Wochen / 110 km
Bilder©VJ Sport

Nachhaltigkeit
Keine Angaben vom Hersteller zum Produkt oder zur Firmenphilosophie.

Kurze Beschreibung
Der VJ Maxx ist ein gut gedämpfter, aber leichter Trailschuh, konzipiert für die langen Distanzen. Das Obermaterial ist aus atmungsaktiven Sandwich-Mesh und zusätzlich mit Kevlarfasern verstärkt. Die Sohle ist aus dem bekannten und bewährten Butyl Rubber. 

Erster Eindruck und Verarbeitung
Ein fast ganz neu gestalteter VJ Sport Schuh kommt zum Vorschein, als Sebastian den VJ Maxx zum ersten Mal auspackt. Die eher schmale Passform und das Obermaterial sieht nach einem typischen VJ Sport Schuh aus, ansonsten ist die Sohle und die Stollen ganz neu aufgebaut.

Passform und Schnürung 
Die VJ Sport typische Passform am Vorfuß ist eher für schmale bis normale Füße gemacht. Die Ferse sitzt fest und bietet einen vorbildlichen Halt. Der Schuh sitzt insgesamt sehr fest am Fuß ohne einzuengen oder zu drücken. Die klassischen Schnürsenkel lassen sich gut an den Fuß fixieren und mit einem Doppelknoten halten diese auch tadellos. Eine Tasche zum verstauen gibt es leider nicht.

Laufeigenschaften
Mit 6 mm Sprengung ist der VJ Maxx höher konzipiert als alle anderen VJ Sport Modelle. Das etwas Höhere spürt man aber kaum. Der Schuh lässt sich sehr agil in allen Tempi und Untergründen laufen. Für Fersenläufer ist der Schuh eher nicht gedacht, wenngleich er etwas mehr Dämpfung hat. 

Dämpfung und Protektion
Wie oben schon erwähnt, ist der Schuh mit mehr Dämpfung ausgestattet und für längere Distanzen gemacht. Das kann unser Tester nur bestätigen. Das “Mehr” an Dämpfung im Vergleich zum Irock2 oder Irock3 spürt man. Die verbaute RockPlate arbeitet zuverlässig und trotz der vorgenannten Punkte spürt man den Untergrund sehr gut. Der Schuh geht mit dem Gelände gut mit und gibt eine deutliche Rückmeldung an den “Schuhinsassen”. Der Schutz gegen Steine, Wurzeln und Äste durch die großzügige Zehenkappe und dem robusten Obermaterial ist zuverlässig. 

Grip und Stabilität
Die neu gestalteten Stollen des VJ Maxx sind nicht mehr ganz so dominant wie etwa bei den Irock Modellen. Sie sind etwas flacher und größer in der Fläche. So bieten sie dank des bewährten Butyl Rubber Materials auf noch mehr Untergründen einen ungeschlagenen Grip. Unser Tester konnte sich in jeder Lauflage auf den Halt verlassen, egal ob auf nassen Steinen, Wurzeln, nasse Wiese oder loses Geröll. Einzig bei sehr tiefem Matsch waren die Stollen dann etwas zu kurz, aber das ist “Jammern auf sehr hohem Niveau”. 
Der Stand im Schuh ist fest und auch bei schnellen Richtungswechseln gibt es nur ganz wenige Trailschuhe, die so einen stabilen Seitenhalt bieten wie die VJ Schuhe.

Auf dem Trampelpfad
Unser Tester fühlte sich vom ersten Meter an wohl in dem VJ Maxx. Die Passform ist Sebastian quasi auf den Leisten geschneidert und so machte Kilometer um Höhenmeter immer wieder Spaß mit dem VJ Maxx. Kam einmal Wasser in den Schuh, so trocknete der Schuh recht schnell wieder. Blasen oder Druckstellen auch nach vier Stunden flott laufend? –  Fehlanzeige. Eine Abnutzungserscheinung am Obermaterial konnte Sebastian bisher nicht feststellen. Die Stollen zeigen ebenfalls nur minimale Gebrauchsspuren.

Fazit von Sebastian

Der VJ Sport Maxx ist eine absolute Kaufempfehlung für mittlere bis lange Distanzen. Er bietet einen top Halt im Schuh und einen bisher konkurrenzlosen Grip. Einziger Wermutstropfen ist die Passform, welche eher den schmalen bis normalen Vorfüßen entgegenkommt.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.