Mit dem Icebug Pytho6 Men’s BUGrip hatte Björn im Winter einen Schuh, der Ihm auf Eis und Schnee den maximalen Halt bot. Er läuft sich trotz der etwas steiferen Sohle sehr angenehm und auch die Dämpfung ist noch ok. Als Alternative kann Björn den Icebug Arcus BUGrip GTX  empfehlen. Er hat weniger Sprengung und mehr Dämpfung.

Icebug Pytho6 Men’s BUGrip

Hersteller: Icebug  
Modell: Pytho6 Men’s BUGrip
Sprengung: 9 mm
Gewicht: 320 g (EU 44)
Damengröße: 36 – 42
Herrengröße: 40 – 47
UVP: 190,00 €
Testdauer:  7 Wochen / 40 km
Bilder: ©Icebug / Trampelpfadlauf

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit gehört für Icebug zum Tagesgeschäft. Icebugs Mission? Als Vorreiter die Branche und das Geschäft als solches zu verändern, um komplett nachhaltig zu werden. Um den maximalen Effekt zu erzielen, konzentrieren wir uns darauf, die negativen Auswirkungen der Fertigung unserer Produkte zu minimieren. Gleichzeitig stellen wir sicher, dass wir Dinge herstellen, die Menschen wirklich brauchen, die dazu lange halten. Alle weiteren Infos findet ihr hier: https://icebug.de/Nachhaltigkeit

Kurze Beschreibung

Der Pytho BUGrip 6 ist seit Jahren ein beliebter Winterlaufschuh von ICEBUG. Die ideale Kombination aus mittlerer Sprengung, Torsionssteifigkeit, einer geräumigen und schützenden Zehenbox sowie ein leichtes, aber dennoch langlebiges Obermaterial machen den Pytho BUGrip® zu einem optimalen Winterlaufschuh für ein breites Spektrum von Läufern. Das Obermaterial leitet die Feuchtigkeit nach außen und sorgt für ein angenehmes Klima im Schuh. Der Pytho BUGrip® vereint erstklassige Laufeigenschaften mit exzellenter Bodenkontrolle.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Björn nutzt jeden Winter Schuhe mit Spikes, da er bei sich im heimischen Taunus immer mit vereisten Wegen rechnen muss. Dieses Jahr hat er den Icebug Pytho6 Men’s BUGrip zum Test. Letzten Winter war es der Arcus BUGrip GTX ( Link zum Testbericht ). Bei der Farbe gibt es den Schuh in einem dunklen Blau und einem knalligen Orange. Wo man keine Wahl hat, ist bei der Anzahl an Spikes, dies sind beim Pytho6 Men’s BUGrip insgesamt 16 Stück. Diese dynamischen Hartmetall-Spikes wurden perfekt in der Sohle verarbeitet und sorgen so für maximalen Grip. Der Schuh selbst ist sehr gut verarbeitet. Das Obermaterial ist aus 100 % recyceltem PET Polyester und wirkt sehr robust.

Passform und Schnürung 

Den Icebug Pytho6 Men’s BUGrip gibt es nur bis Größe 47, da er aber etwas größer ausfällt, passt er Björn dennoch sehr gut. Die Zehenbox ist hier sehr geräumig und so findet Björns breiter Fuss ausreichend Platz. Die Schnürung ist klassisch und eine Lösung zur Unterbringung der Schnürsenkel gibt es auch beim Pytho6 Men’s BUGrip. Die Schnürsenkel halten zwar sehr gut, auch in nassem Zustand, allerdings fand Björn sie ein Stück zu kurz.

Laufeigenschaften

Der Icebug Pytho6 Men’s BUGrip gilt als beliebter Winterlaufschuh und so wurde er von Björn auch getestet. Man kann die Schuhe mit den dynamischen Spikes auch auf Asphalt oder Forstwegen laufen, wurde im Test von Björn aber nicht gemacht. Der Schuh läuft sich trotz 9 mm Sprengung für Björns Geschmack sehr angenehm. Auch das wasserabweisende und steif wirkende Obermaterial macht beim Laufen einen guten Eindruck. 

Dämpfung und Protektion

Die Mittelsohle des Icebug Pytho6 Men’s BUGrip besteht zu 20 % aus BLOOM®-Algenschaum und bietet eine gute Dämpfung, die von Icebug mit “Medium” beschrieben wird. Björn fand die Dämpfung straff bis ausgewogen und kam damit gut zurecht. Hier bietet der Icebug Arcus BUGrip GTX ( Link zum Testbericht ) deutlich mehr Dämpfung. Das verstärkte Obermaterial sorgt in Kombination mit der weit auslaufenden Zehenkappe für einen optimalen Schutz des Fußes.

Grip und Stabilität

Wenn man sich die Sohle des Pytho6 Men’s BUGrip ansieht, wird jedem sofort klar, dass dieser Schuh über ein Maximum an Grip verfügt. Die Querstollen der aus Rubber 9 Extreme gefertigten Sohle würden ohne Spikes schon genug Grip bieten. Mit den Spikes holt man noch das Maximum an Grip aus dem Schuh heraus. Diese packen besonders auf Eis richtig zu, unterstützen aber auch auf nassem Holz oder wenn es schlammig wird. Mit seinen 9 mm Sprengung steht man zwar recht hoch im Schuh, dennoch fand Björn, dass der Schuh ihm die nötige Stabilität gab.

Auf dem Trampelpfad

Björn nutzte den Icebug Pytho6 Men’s BUGrip erst im Schnee und Eis. Man kann den Schuh zwar auch problemlos auf Forstwegen oder Asphalt laufen, aber sein wahres Einsatzgebiet ist das nicht. Die 16 dynamischen Spikes spürt man beim Laufen auf Schnee und Eis nicht, da diese sich bei zu starkem Widerstand eindrücken. Besonders auf Eis packen die Spikes dann richtig zu und es ist für Björn immer wieder ein Spaß, wenn sich andere Waldbesucher wundern, wie man so über das blanke Eis rennen kann. Im Schnee spürt man von den Spikes dann weniger Unterstützung, hier kommt dann das Querprofil der Stollen zum Einsatz. Das Obermaterial ist “nur” wasserabweisend, was Björn gut gefällt. Es hält die Füße schön warm und trocken. 

Fazit von Björn

Mit dem Icebug Pytho6 Men’s BUGrip habe ich im Winter einen Schuh, der mir auf Eis und Schnee den maximalen Halt bietet. Er läuft sich trotz der etwas steiferen Sohle sehr angenehm und auch die Dämpfung ist noch ok für mich. Als Alternative kann ich den Icebug Arcus BUGrip GTX ( Link zum Testbericht ) empfehlen. Er hat weniger Sprengung und mehr Dämpfung.

Weitere Berichte:

Coros HFM
Carsten Kirchbach
Coros HFM

Der Coros HFM lässt sich simpel über Bluetooth verbinden und erfasst mit einem optischen Herzfrequenzsensor

Weiterlesen »

Doppelte Gewinnchance

Trage hier den Code aus dem Newsletter bzw. aus unserer APP ein und lande zweimal im Lostopf!

Du kennst unsere APP nicht? oder hast unseren Newsletter noch nicht abonniert?

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.