Der Vibram Fivefingers V-Trek Insulated bietet ein tolles Barfußgefühl für Wanderungen. Ich konnte den Boden intensiv spüren und hatte dennoch einen leichten Schutz durch die 4-mm-Sohle. 

Vibram Fivefingers V-Trek Insulated

Hersteller: Vibram
Modell: V-Trek Insulated
Sprengung: 0 mm
Gewicht: 221 g in 43 (Herren)
Damengröße: EU 35-43
Herrengröße: EU 39-50
UVP: 139 ,- €
Testdauer:  8 Wochen / 110 km
Bilder©Vibram

Nachhaltigkeit
Keine konkreten Angaben. Es ist eher ein Gesamtkonzept, welches Vibram verfolgt. Vibram formulieren es so: “ein Plan zur Verbesserung der Nachhaltigkeitsleistung, der sich insbesondere auf die Aktivitäten und Projekte konzentriert, die das Wirtschaftswachstum sichern und gleichzeitig die Menschen und den Planeten respektieren.”

Kurze Beschreibung
Der Vibram Fivefingers V-Trek Insulated ist die Erweiterung für die kalten Tage zum V-Trek. https://www.trampelpfadlauf.de/vibram-fivefingers-v-trek/
Er bietet ebenfalls eine 4-mm-Außensohle und ist im Gegensatz zum V-Trek mit einem 360°-Vliesfutter für Wärme und einem nicht absorbierenden, wasserabweisenden Stoff verarbeitet.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Verarbeitung sieht sehr gut aus und der Schuh macht vom Material her einen robusten Eindruck. Der Schuh ist natürlich super flexibel und lässt sich in jede Richtung verbiegen. Etwas ungewohnt ist der breite Zehenbereich für unseren Tester. Hacken und Mittelteil machen einen schmalen ersten Eindruck.

Passform und Schnürung 
Das erste Anziehen ist schon so eine Sache für sich. Christian hat schon Erfahrung mit Zehensocken, aber diese sind im Vergleich zum Schuh nicht so störrisch im Zehenbereich. Probleme gibt es aber nach ein wenig Übung nur noch am kleinen Zeh. Bei Christians schmalen Füßen will der kleine Zeh einfach nicht so weit außen stehen, wie es der Schuh vorgibt. Sind alle Zehen einmal an der richtigen Position, ist das Gefühl etwas ungewohnt, aber nicht störend. Und nach ein paar Schritten fühlen sich alle Zehen wohl.
Die Schnürung ist klassisch mit Schnürsenkel und einmal festgezogen, sitzt der Schuh. Die schmale Taille und der eingeschnittene Hacken des Vibram Fivefingers V-Trek Insulated bieten einen perfekt sitzenden Schuh am Fuß.

Dämpfung und Protektion
…sind definitiv überschaubar. Die 4-mm-Sohle schützt vor kleinen und spitzen Gegenständen. Man sollte immer ein Auge für den Boden haben. Einen Schutz rundherum und für die Zehen gibt es nicht. Der Stoff lässt Wasser abperlen und saugt sich nicht mit damit voll.

Grip und Stabilität
Der Schuh bietet durch seine leichte Bauweise keine extra Stabilität für den Fuß. Dies ist sicherlich auch nicht gewollt, denn sonst geht das Barfußgefühl verloren. Die Sohle bietet bis auf matschigem Boden einen relativ guten Grip. Selbst auf nassen Steinen rutscht man nicht weg.

Auf dem Trampelpfad
Christian hat mit dem Vibram Fivefingers V-Trek Insulated einige Touren durch den Harz gemacht. Auf der längsten Runde war er 3 h unterwegs. Bis auf einige zu steinige, eher schotterige Wege läuft sich der Schuh super. Da muss man einfach eine Auge auf den Boden haben und schauen, wo der nächste Schritt lang geht. Dafür hat man ein angenehmes Gefühl für den Boden und spürt diesen förmlich. Der Schuh ist auch für den Alltag zu gebrauchen, auch wenn er nach Christians Meinung eben auf einen Waldweg gehört. Getestet hat ihn Christian bis zu 0 °C und hatte in Bewegung immer warme Füße. Das einzige Problem hat unser Tester beim Abrollen mit dem rechten Fuß. Hier gibt es zu Beginn einer Wanderung ein leichtes unangenehmes Drücken beim Übergang vom Fuß zu den Zehen. Später kribbelt es nur noch ein wenig. Beim linken Fuß besteht dieses Problem in keiner Weise und das Abrollverhalten ist klasse.

Fazit von Christian

Der Vibram Fivefingers V-Trek Insulated bietet ein tolles Barfußgefühl für Wanderungen. Ich konnte den Boden intensiv spüren und hatte dennoch einen leichten Schutz durch die 4-mm-Sohle. 

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.