8 Days – 3 Countries – 2 Runners – 1 Dream. Genau so lautet unser Vorhaben für das Jahr 2021, denn wir, Lena und Katrin,  haben uns für den Transalpine Run 2021 angemeldet und dürfen – wenn hoffentlich alles gut geht – am 04. September 2021 als Team TRAMPELPFADLAUF im Kleinwalsertal an den Start gehen. Insgesamt gilt es innerhalb von 8 Tage 264 Kilometer und 16.129 Höhenmeter zu überwinden und so am 11.09.2021 in Sulden am Ortler ins Ziel einzulaufen.

Blog Nr. 4: Die erste gemeinsame Tour

Nach mehreren Anläufen und nun zumindest teilweise schneefreien Bergen waren Katrin und ich (Lena) vergangenen Donnerstag endlich gemeinsam in den Bergen unterwegs, um uns so langsam, aber sicher auf den Transalpine Run einzustellen.

Die Bilanz unserer Tour: 

  • 25 km
  • knapp 1700 hm
  • 2 Gipfel
  • dank Sebastian ein sehr TAR-ähnliches Streckenprofil  😅 und 
  • ein mega Abschlusstrail 

Treffpunkt war um kurz vor 9 Uhr in Immenstadt Nähe Friedhof, von wo aus wir kurze Zeit später in Begleitung von Trampelpfadlauf-Mitglied Stefanie zu unserer Tour aufbrachen. Bei schwül-warmen Temperaturen und ausgestattet mit ausreichend Wasser und Riegeln ging es zunächst den Hornweg entlang Richtung Bühl am Alpsee. Mit Blick auf den wunderschönen Alpsee starteten wir dann kurze Zeit später zum ersten längeren Anstieg auf das Gschwender Horn mit einer Höhe von 1450 m. 

Nach ungefähr der halben Strecke kamen wir an einer schön gelegenen Alpe vorbei, die förmlich dazu einlud, eine kleine Pause zu machen und so gönnten wir uns eine kleine Rast und ein erstes alkoholfreies Weizen Aufraffen und Weiterlaufen mit vollem Weizenbauch ist dann nicht ganz so einfach, aber nach kurzer Zeit waren wir wieder im Flow und stiegen noch ein Stück weiter auf, bevor es dann erstmal eine Weile abwärts ging. Mit Schneeresten und reichlich Schlamm war das jedoch ein eher gemächliches Downhill-Laufen

Schließlich kamen wir zum zweiten längeren Anstieg Richtung Immenstädter Horn, bevor uns dann abschließend ein technisch anspruchsvoller Abschlusstrail mit hohem Spaßfaktor erwartete.

Nach rund 4.30 h waren wir erschöpft zurück am Auto, ruhten uns alle ein bisschen und machten uns dann auf zum kalten wohlverdienten alkoholfreien Touren-Abschluss-Weizen.

Prost auf noch viele weitere TAR-Vorbereitungstouren für das Team Trampelpfadlauf und den tollen Tag zusammen mit Steffi.

Weitere Berichte:

Frau? Mann?

Produkte, die von einem geschlecht getestet wurden, gibt es meistens auch für das andere.